Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Landwirt aus Varlosen nimmt an RTL-Show „Bauer sucht Frau“ teil

Ralf Dörhage auf TV-Brautschau Landwirt aus Varlosen nimmt an RTL-Show „Bauer sucht Frau“ teil

Nein, Ralf sei nicht zu Hause, sagt Elisabeth Dörhage, und wann er wieder komme, habe er nicht gesagt. Mehr dürfe sie aber auf keinen Fall erzählen, setzt die 60-Jährige fast entschuldigend hinzu, schließlich gäbe es einen Vertrag, und der sei unmissverständlich: Nichts dürfe verraten werden.

Voriger Artikel
Finanzausschuss Dransfeld empfiehlt EAM-Beteiligung
Nächster Artikel
Krypta in Nörten-Hardenberg wird zugeschüttet

Lernen sich kennen: Ralf Dörhage und Ursula beim Scheunenfest.

Quelle: RTL/Stefan Gregorowius

Varlosen. Ein Nachbar aber hat keinen Vertrag unterschrieben. Er wisse, wo Ralf steckt, sagt er: „bei seiner Uschi. Im Sauerland. Die haben sich gestern Abend zusammen die Sendung angeschaut.“

Die Sendung: „Bauer sucht Frau“. RTL-Quotenkracher mit einer Einschaltquote von 20,5 Prozent. In ganz Deutschland, wohlgemerkt. In Varlosen dürfte die Einschaltquote an die 100 Prozent betragen haben. Schließlich befand sich einer der 475 Einwohner des westlich von Dransfeld gelegenen Dorfes unter den zehn Kandidaten, die am Montagabend, 13. Oktober, in der von Inka Bause moderierten Kuppel-Show auftraten.

Dieser eine heißt Ralf Dörhage, ist 37 Jahre alt und von Beruf – der Name der Show lässt es vermuten – Landwirt. Neun Schweine und 420 Hühner soll er laut der RTL-Homepage halten, 16 Hektar Ackerland besitzen. „Wer weiß, ob die Angaben alle stimmen?“, sagt ein Dorfbewohner. „Ich denke, sie tun es nicht – so sind die im Fernsehen nun mal.“

„Bauer sucht Frau“ war gestern das Gespräch unter den Dorfbewohnern. Selbst diejenigen, die sich die Show sonst niemals ansehen, haben sie geguckt. Schließlich kennt jeder im Ort Ralf Dörhage, sogar eine kürzlich zugereiste Polin: „ich glaube, er ist beliebt – mich grüßt er immer freundlich.“ Irgendetwas weiß jeder beizusteuern. „Ralf hat Holzarbeiter gelernt“, sagt einer.

„Wir finden, dass er sich gut präsentiert hat“

„Er kriegt 3000 Euro für die Teilnahme an der Show“, sagt ein anderer. Angeblich hat nicht er selbst den Sender angeschrieben, sondern ein Freund – „und als sich RTL dann bei ihm meldete, fand Ralf die Sache gut und hat mitgemacht“.

Einer, der Ralf Dörhage sehr gut kennt, ist Carsten Piassek. Der Ortsbrandmeister bezeichnet seinen Feuerwehrkameraden als „super Kumpel“, der vor mehr als 25 Jahren in die Jugendfeuerwehr eingetreten und seitdem ununterbrochen dabei gewesen sei. „Wir finden, dass er sich gut präsentiert hat“, betont Piassek, „und drücken ihm für den weiteren Verlauf der Sendung ganz fest die Daumen.“

Die nächste Sendung wird am Montag, 20. Oktober, um 21.15 Uhr ausgestrahlt. Dann werden auch Bilder von Uschis Besuch bei Ralf zuhause ausgestrahlt. Gedreht worden ist die Sendung schon vor einiger Zeit – „als ich mit dem Fahrrad vorbeifuhr, sah ich das Kamerateam“, berichtet Enno Greve (14).

Bleibt zu hoffen, dass Ralf Dörhages Mutter und sein Vater Hilmar die Sendung sehen können. Die am Montag verpassten sie, weil Hilmar Dörhage im Hühnerstall gestürzt ist, sich einen Lendenwirbel gebrochen hat und im Klinikum liegt, wo seine Frau ihn vorgestern Abend besuchte – ihren Sohn im TV zu sehen hatten sie keine Gelegenheit.

Von Hauke Rudolph

Alle Infos zu 'Bauer sucht Frau' im Special bei RTL.de
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kuppelshow
Ralf: Bauer sucht Frau.

Der Fernsehsender RTL sucht wieder Frauen für Bauern, beziehungsweise für eine Bäuerin auch eine Frau. Bei der neuen Staffel im Herbst mit dabei ist auch ein Landwirt aus dem Landkreis Göttingen. Ralf, 37 Jahre alt, habe noch nie eine Freundin gehabt, wird er vom Sender vorgestellt.

  • Kommentare
mehr