Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Lastwagenkontrolle unter Atemschutz

Rauschgiftspürhund eingesetzt Lastwagenkontrolle unter Atemschutz

Unter Atemschutz und mit einem Rauschgiftspürhund haben Polizeibeamte am Mittwochvormittag an der Kasseler Landstraße einen Container untersucht, den einer von elf kontrollierten Lastwagen geladen hatte.

Voriger Artikel
„Das Pfund Fachwerk“ touristisch vermarkten
Nächster Artikel
Grundschüler eifern F. W. Bernstein nach

Lkw-Kontrollen der Polizei: Auch Spürhund Gala war dabei.

Quelle: EF

Der Transportbehälter kam aus Brasilien, roch sehr streng, und der Fahrer konnte nicht angeben, was er geladen hatte. Rauschgift wurde dann aber nicht gefunden. Stattdessen konnten die Beamten dem 60 Jahre alten Fahrer zahlreiche Tempo- und Ruhezeitverstöße vorwerfen.

Bei einem litauischen und einem polnischen Lastwagen stießen Zoll und Polizei jedoch auf geschmuggelten Treibstoff. Der Pole hatte einen getarnten Extratank für Diesel montiert, der Litauer fuhr etliche Kanister spazieren, die an der Außenseite ungeschützt dem Regen ausgesetzt und mit Diesel verschmiert waren – ein Verstoß gegen das Wasserhaushaltsgesetz. Außerdem stellte der Zoll 15 Stangen unverzollter Zigaretten sicher. Den Fahrern drohen hohe Steuerstrafen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017