Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Leere am Bahnhof Göttingen

Bahnstreik Leere am Bahnhof Göttingen

Bahnkunden aus der Region haben sich offenbar gut auf Bahnstreiks eingestellt. Nachdem die Lokführer der Gewerkschaft GdL am Mittwochmorgen um 2 Uhr im Personenzugverkehr in den Ausstand traten, waren der Göttinger Bahnhof und der Parkplatz davor leer wie selten.

Voriger Artikel
Kinos im Kreis Göttingen boykottieren neuen "Avengers"-Film
Nächster Artikel
Hanfpflanzen in Northeimer Wohnungen sichergestellt

Nachdem die Lokführer der Gewerkschaft GdL am Mittwochmorgen um 2 Uhr im Personenzugverkehr in den Ausstand traten, waren der Göttinger Bahnhof und der Parkplatz davor leer wie selten.

Quelle: Oppermann

Göttingen. Dass die Anzeigetafel im Bahnhof weitgehend normal aussah, lag daran, dass die Deutsche Bahn AG die ausgefallenen Züge gar nicht mehr auflistete.

Solche Auskünfte waren nur über das Internet, Service-Telefonnummern oder an den Auskunftsschaltern in den Bahnhöfen erhältlich. Aber auch an diese sogenannten „Service Points“ verirrte sich am Mittwoch kaum jemand.

Bei den großen Anbietern Flixbus, Mein Fernbus, Postbus und Megabus waren am Mittwochmittag noch Verbindungen für den Donnerstag zwischen Göttingen und beispielsweise Hamburg, Berlin und München verfügbar. Dies allerdings zu deutlich höheren Preisen als noch am Dienstag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis