Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Leistungswettbewerbe der Feuerwehren in der Gemeinde Staufenberg

Ortswehr Escherode siegt Leistungswettbewerbe der Feuerwehren in der Gemeinde Staufenberg

Die Freiwillige Feuerwehr Escherode hat sich den Sieg bei den Leistungswettbewerben der Staufenberger Feuerwehren gesichert. Die Escheröder holten laut Gemeindefeuerwehr-Pressewart Lutz Muraro rund 387 von 500 möglichen Punkten.

Voriger Artikel
Viele Besucher bei Neuauflage des Hardegser Stadt-Markts
Nächster Artikel
Beim Rosdorfer Lauftag geht es um den Spaß an der Sache

Voller Einsatz: Gemeindefeuerwehrwettkämpfe in Staufenberg.

Quelle: Muraro

Sichelnstein. Auf Platz Zwei folgten die Gastgeber aus Sichelnstein mit knapp 381 Punkten. Dritter wurde Speele mit knapp 375 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten Lutterberg, Landwehrhagen, Nienhagen, Dahlheim, Uschlag und Benterode. Schlusslicht wurde die Wehr aus Spiekershausen.

Damit waren alle zehn Ortswehren der Gemeinde Staufenberg bei den Wettkämpfen vertreten. Sie mussten sich jeweils einer Übung stellen, bei der es um den angenommenen Brand im Dachgeschoss eines Hauses ging, wobei die Gefahr einer Ausbreitung auf ein Nachbargebäude bestand. Weiterhin mussten Gruppenführer, Melder und Maschinist Fragen aus dem feuerwehrtechnischen Bereich beantworten. Als Wertungsrichter fungierten Mitglieder der Feuerwehren der Stadt Hann. Münden.

Im Rahmen der Siegerehrung standen auch Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm. Armin Hartmann (Escherode) wurde vom Kreisfeuerwehrverband für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.

40 Jahre in der Feuerwehr sind Hans-Jürgen Stock (Escherode), Ralf Heinemann (Dahlheim), Siegfried Uphoff (Lutterberg) und Thorsten Welsch (Lutterberg).

Mitglieder seit 25 Jahren sind Alexander Huck (Sichelnstein), Marcel Wiemer (Sichelnstein), Björn Bartsch (Sichelnstein), Roland Krybus (Lutterberg) und Siegfried Kühlborn (Escherode).

Befördert wurden: Jens Feilke und Alexander Huck (beide Sichelnstein) zum Ersten Hauptfeuerwehrmann, Marcel Wiemer (Sichelnstein) zum Löschmeister, Thorsten Welsch (Lutterberg) zum Hauptlöschmeister und Ingo Vogeley (Sichelnstein) zum Brandmeister.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen