Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Leiter des Göttinger Abendgymnasiums geht in Ruhestand

Ulrich Lahme Leiter des Göttinger Abendgymnasiums geht in Ruhestand

Nach 39 Jahren im Schuldienst geht der Leiter des Abendgymnasiums Göttingen, Ulrich Lahme, in den Ruhestand. Fünf Jahre lang hat der 64-jährige Englisch- und Politiklehrer die weiterführende Schule für Erwachsene geleitet.

Voriger Artikel
Verleihung des Johanniter-Jugendpreises in Göttingen
Nächster Artikel
Sommernachtsjazz im Göttinger Börnerviertel

Ulrich Lahme

Quelle: CH/Archiv

Göttingen. Davor arbeitete der gebürtige Paderborner an vielen Schulen, 1994 wurde er als Lehrer des Jahres ausgezeichnet. Orientierungsstufe Hattorf-Wulften, Heinrich-Roth-Gesamtschule Bodenfelde, IGS Geismar, Max-Planck-Gymnasium, Geschwister-Scholl-Gesamtschule mit Leitung der gymnasialen Oberstufe und fünf Jahre als Auslandslehrer in Venezuela – das sind die wesentlichen Berufsstationen Lahmes, bevor er 2010 die Leitung des Göttinger Abendgymnasiums übernahm.

 

„Eine große Herausforderung“, sagt Lahme selbst über die Aufgabe, regelmäßig etwa 180 jungen Erwachsenen zielführend neben ihrer beruflichen Tätigkeit einen höheren Bildungsabschluss zu ermöglichen. Während Lahmes Zeit am Abendgymnasium wurde das Vormittagsangebot erheblich ausgebaut und die Schule räumlich vergrößert. Dazu entwickelte das Lehrerteam ein neues Konzept mit Lerneinheiten am heimischen Computer, das landesweit als „Göttinger Modell“ bekannt wurde. Wer die Leitung der Schule nach den Sommerferien übernimmt, ist noch offen. Lahme wird am Dienstag, 21. Juli, verabschiedet. us

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana