Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Letzter Nachtzug über Göttingen nach Paris

Einstellung des täglichen Angebots Letzter Nachtzug über Göttingen nach Paris

Der letzte Nachtzug von Berlin über Göttingen nach Paris fährt am Donnerstag, 11. Dezember. Gegen die Einstellung des täglichen Angebots der Deutschen Bahn gibt es am Donnerstag ab 16 Uhr Protest auf dem Bahnhofsvorplatz.

Voriger Artikel
Göttinger Rat: Fraktionsanträge und neue Gebührensätze
Nächster Artikel
Raubmörder auch in Göttingen aktiv?
Quelle: Hinzmann (Symbolfoto)

Göttingen. „Gebührend“ will Attac-Göttingen den letzten Zug ab 23.15 Uhr an Gleis 8 verabschieden. Abfahrt ist um 23.32 Uhr. Im Zug sitzt die verkehrspolitische Sprecherin der Linken im Bundestag und frühere Attac-Geschäftsführerin, Sabine Leidig. In Göttingen steigt sie aus und nimmt an der Protestveranstaltung teil, teilt Peter Kasten von Attac Göttingen mit.

Die Bahn streicht zum Fahrplanwechsel alle Nachtzüge. Sie rentierten sich nicht mehr, argumentiert die Bahn. Zu den tatsächlichen Nutzerzahlen des Nachtzuges Berlin-Göttingen-Paris machte die Bahn keine Angaben.

Dirk Glowatz vom Pro-Aktiv-Center Göttingen hält die Streichung für eine „verfehlte Unternehmenspolitik. „Dass im vereinten Europa die internationalen Verbindungen zwischen den Hauptstädten nicht erhalten werden, ist ein trauriges Zeichen und fördert den umweltzerstörenden Kurzstreckenflug.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016