Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Linienbus der GöVB brennt aus

Keine Gäste an Bord Linienbus der GöVB brennt aus

Ein großer Linienbus der Göttinger Verkehrsbetriebe ist am Donnerstagmorgen zu Beginn seiner ersten Tagesfahrt ein Raub der Flammen geworden. Gegen 5.14 Uhr bemerkte der Fahrer, dass Rauch aus dem Heck seines noch unbesetzten Gelenkbusses drang.

Voriger Artikel
Strafanzeige gegen JVA Rosdorf
Nächster Artikel
Neues Kochbuch von Irmela Erckenbrecht

Feuerwehrleute löschen den brennenden Linienbus in Nikolausberg: Das Fahrzeug war am Morgen noch ohne Fahrgäste unterwegs.

Quelle: dpa

Göttingen. Mit Bordmitteln konnte der Mann des Feuers nicht Herr werden. Als der erste Zug der Klinikums-Feuerwache eintraf, stand der Bus auf dem Buswendeplatz am Hochhaus Auf der Lieth bereits in hellen Flammen. Trotz massiven Einsatzes von mehr als 20 Feuerwehrleuten der Berufswehr und der freiwilligen Wehr Nikolausberg brannte der Bus auf zwei Dritteln vollständig aus.

Eine halbe Stunde kämpften die Helfer, ehe die Flammen unter Kontrolle waren. Der Kraftstofftank, der bei diesem Modell vorn angebracht ist, wurde glücklicherweise von dem Feuer nicht erreicht. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest, dürfte aber mutmaßlich bei mehr als 40.000 Euro liegen. Menschen wurden nicht verletzt. Da es sich um die erste Fahrt des Tages handelte, war an der Einsatzhaltestelle so früh noch kein Fahrgast eingestiegen.  

Dieser Artikel wurde aktualisiert 

Ein großer Linienbus der Göttinger Verkehrsbetriebe ist am Donnerstagmorgen zu Beginn seiner ersten Tagesfahrt ein Raub der Flammen geworden.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung