Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mit Bagger Brücke gerammt

Baufahrzeug zu hoch Mit Bagger Brücke gerammt

Bei einem Unfall auf der Eisenbreite südlich von Holtensen ist am Donnerstagmittag die darüberführende Brücke des Autobahnzubringers beschädigt worden. Ein Lkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug unter der Brücke hängengeblieben. Der Lkw aus dem Eichsfeldkreis hatte auf einem Hänger einen Bagger transportiert.

Voriger Artikel
Einbrüche in Gartenlauben
Nächster Artikel
Neun Flaschen Bacardi zu dritt
Quelle: Christoph Mischke

Holtensen. Der Fahrer unterschätzte die Höhe seiner Ladung und überschätzte die Höhe der Unterführung. Die Folge: Der Bagger rammte gegen 12 Uhr die Brücke.

Nach dem Unfall lief Hydrauliköl aus dem beschädigten Baufahrzeug aus. Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn. Wie groß die Schäden an der Brücke sind, ist derzeit noch unklar, teilt die Polizei mit. Um das Bauwerk zu entlasten, wurde eine der zwei Fahrspuren in Richtung Autobahn 7 gesperrt. In Fahrtrichtung Ost ist die Brücke auf beiden Fahrspuren befahrbar. Nun muss untersucht werden, ob die Schäden die Statik der Brücke beeinträchtigen.
Mit Baggern Brücken zu rammen, hat in Göttingen Tradition. Immer mal wieder bleiben zu hohe Lastwagen oder Baufahrzeuge in der Unterführung im Maschmühlenweg hängen. So rammte im November 2014 ein Baggerfahrer dort die Unterseite der Brücke. Der beschädigte Bagger wurde zum Abtransport auf einen Tieflader geladen, der jedoch nicht tief genug war: Gut 500 Meter weiter rammte der Bagger die Unterseite der Fußgängerbrücke über der Godehardstraße am Otto-Hahn-Gymnasium. Die Brücke musste abgerissen werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“