Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Locomore-Züge wieder unterwegs

Fahrten zwischen Berlin und Stuttgart Locomore-Züge wieder unterwegs

Locomore-Züge verkehren seit Donnerstag wieder zwischen Berlin Lichtenberg und Stuttgart. Ab Göttingen bietet sich die Möglichkeit, elf Städte zu erreichen, darunter beispielsweise Berlin, Hannover, Wolfsburg, Frankfurt am Main und Heidelberg, teilten die beteiligten Unternehmen mit.

Voriger Artikel
Auf Spurensuche in Göttingen
Nächster Artikel
Versandapotheken – Fluch oder Segen

Wieder unterwegs: Locomore-Zug.

Quelle: AFP

Göttingen. Locomore-Züge verkehren seit Donnerstag wieder zwischen Berlin Lichtenberg und Stuttgart. Ab Göttingen bietet sich die Möglichkeit, elf Städte zu erreichen, darunter beispielsweise Berlin, Hannover, Wolfsburg, Frankfurt am Main und Heidelberg, teilten die beteiligten Unternehmen mit.Unterstützt werden die Fahrten von Flix-Bus und vom privaten Verkehrsunternehmen Leo Express. André Schwämmlein, Gründer und Geschäftsführer von Flix-Bus, betont, dass durch die Kombination aus Fernbus und Zug eine „Alternative zum eigenen Auto“ geschaffen werden soll. Damit werde zugleich ein Beitrag für die ökologische Nachhaltigkeit im Verkehr geleistet, so Peter Köhler, Geschäftsführer von Leo Express.

Tickets für die Zugstrecken können im Internet unter flixbus.de sowie in den kooperierenden Reisebüros des Fernbusanbieters erworben werden. Fahrten von Göttingen nach Stuttgart kosten ab 9,90 Euro, Kurzstrecken wie nach Frankfurt am Main sind ab fünf Euro verfügbar, heißt es in einer Mitteilung.

Von Laura Brand

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region