Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
In Elektrobussen durch Göttingen

Machbarkeitsstudie In Elektrobussen durch Göttingen

Elektro statt Diesel: Göttingens Stadtbusse sollen auf batteriebetriebene Fahrzeuge umgerüstet werden. Ein entsprechender Ratsbeschluss aus dem vergangenen Jahr liegt vor. Jetzt wollen die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben.

Voriger Artikel
Bienenkunde im Botanischen Garten Göttingen
Nächster Artikel
"Highway to Hellas" in Bad Gandersheim
Quelle: CR (Symbolbild)

Göttingen. Ziel dieser Studie soll es sein, beispielhaft die Einführung des für Göttingen besten Elektrobussystems darzustellen und aufzuzeigen, welche ökologischen und finanziellen Auswirkungen eine komplette Umstellung in Göttingen auf E-Busse hätte. Noch im Sommer soll die Studie vergeben werden und beginnen. So könnten nach Auskunft von GöVB- Betriebsleiter Thomas Zimmermann bis Ende des Jahres Ergebnisse der Studie vorliegen, so dass Anfang 2017 eine Grundsatzentscheidung fallen könnte. Förderanträge für neue Busse und die Ladevorrichtungen müssen bis zum Stichtag 31. Mai 2017 an die Landesverkehrsgesellschaft gestellt sein. Mit den entsprechenden Förderzusagen sei dann bis spätesten Anfang 2018 zu rechnen. Die Göttinger Stadtverwaltung geht von einem frühesten Einsatz von Elektrobussen im Jahr 2019 aus.

 

Für Zimmermann liegen die Vorteile von Elektrobussen auf der Hand: weniger Schadstoffausstoß, weniger Lärm, weniger Betriebskosten, Diesel kommt nicht mehr zum Einsatz, stattdessen werden regenerative Energien genutzt und für die Fahrgäste steige der Fahrkomfort. Einer der Nachteile: Derzeit beträgt, nach Zimmermanns Auskunft, die Lieferzeit für Elektrobusse rund 18 Monate.

 

Bereits im Juli 2015 hatte die CDU/FDP-Gruppe in einem Ratsantrag gefordert, die Umstellung auf Elektro-Busse frühzeitig zu planen. Horst Roth (Grüne) begrüßte diesen Wunsch, machte aber auch deutlich, dass die Einführung von E-Bussen komplexer sei als der damalige Antrag suggeriere.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“