Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Maibaum statt Jubiläum

Ballenhausen Maibaum statt Jubiläum

Jahrelang gingen die Einwohner von Ballenhausen davon aus, dass ihr Ort in diesem Jahr 900 Jahre alt wird. Doch die Chroniken müssen korrigiert werden, denn laut Ortsheimatpfleger Martin Hillebrecht hatte ein Historiker der Uni Göttingen festgestellt, dass die Urkunde, auf die sich die erste Erwähnung des Dorfes bezog, angezweifelt werden müsse. Zweifelsfrei belegt ist indes das 875-jährige Bestehen Ballenhausen im kommenden Jahr. 

Voriger Artikel
Diebe stehlen Airbags
Nächster Artikel
Schütteln (fast) wie die Profis
Quelle: Beuermann

Auch wenn es 2009 kein Jubiläum gibt, gefeiert wird dennoch. Erstmals wollen die Ballenhäuser im Ort einen Maibaum aufstellen und dabei die urkundliche Beweislage „auf den Kopf stellen“, so die Veranstalter. 

Federführend für die „altertümliche Maibaumaufstellung“ und die von allen Vereinen unterstützte Feier ist der örtliche Karnevals-Club. Und so wird den Besuchern am Freitag, 1. Mai, ab 11 Uhr allerhand geboten: vom böllern mit einer alten Kanone des Schützenvereins über mittelalterliche Spiele bis hin zu Livemusik und Kinderbelustigung. Außerdem zeigt der Ortsheimatpfleger alte Dorfansichten und die Stiftung Scheidemann öffnet ihre alte Büchersammlung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region