Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Maifest im Weender Freibad

König und Prinzessin Maifest im Weender Freibad

Florentin Marsurat ist der erste Maikönig von Weende in der jüngeren Geschichte des Ortes. Caitlin Stephan (10) wählten die Besucher der ersten Maifeier im Weender Freibad am Sonntag zu ihrer Maiprinzessin. Eine Königin gibt es nicht – niemand hatte sich dafür beworben.

Voriger Artikel
Unfall auf Autobahn 7 bei Göttingen
Nächster Artikel
Großeinsatz am Göttinger Iduna-Zentrum

König und Prinzessinen

Quelle: Heller

Weende. Styling für Haar und Make-Up vorweg, Quizfragen zu Weende und sein Freibad und ein roter Teppich vor dem Thron für die Majestäten: Nahezu perfekt hatte der Freibad-Förderverein die Wahl einer Maikönigin und Maiprinzessin organisiert. Ebenso das erste Maifest in der Anlage: mit einer fast zehn Meter hohen schlanken Birke als Maibaum, Kaffee, Kuchen und Spielaktionen für Kinder. Den ganzen Tag über feierten die Besucher in der gesamten Anlage den ersten und sonnigen Tag im Wonnemonat – die Veranstalter zählten am Ende etwa 500 Gäste.

Und die hatten am Ende die Qual der Wahl –  teilweise: Neun Mädchen wetteiferten um die Krone der Maiprinzessin. Zur Überraschung des Vereinsvorsitzenden Eberhard Grammsch wollte zwar niemand Maikönigin werden – aber „einige Herren“ gerne Maikönig. Spontan änderte der Vereinsvorstand die Wahlmodalitäten und zwei Männer traten an. Dabei fiel die Wahl der Gäste schließlich auf den 29-jährige Doktoranden und „Weender seit 2012“, Florentin Marsurat, knapp gefolgt von Jasper Renk (31). Auch Maiprinzessin Caitlin Stephan muss ihr Amt nicht alleine führen: Auf die Plätze zwei und drei wählte das Publikum Klara Walde (11) und Maya Hoch (11).

© Heller

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“