Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Grundschüler flüchten aus Bus

Mann gibt sich als Horrorclown aus und erschreckt Kinder Grundschüler flüchten aus Bus

Ein unbekannter Mann hat am Mittwochnachmittag in einem Bus zwischen Elliehausen und Holtensen Kinder verschreckt. Er soll mehrere Grundschüler durch Gesten und Äußerungen - unter anderem, er sei ein "Horrorclown" - verängstigt haben.

Voriger Artikel
„Wahl zwischen Pest und Cholera“
Nächster Artikel
Sieben betrunkene Radler

Offenbar reicht schon die Ankündigung, ein Horrorclown zu sein, um Schülern einen gewaltigen Schreck einzujagen (Symbolbild).

Quelle: dpa

Göttingen. Die Schüler hätten deshalb an der ersten Haltestelle in Holtensen weinend den Bus verlassen, wie der Polizei über ihre "Online-Wache" mitgeteilt wurde. Der Unbekannte soll an der Haltestelle "Im Alten Dorfe" ausgestiegen sein. Er ist 18 bis 20 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, hat dunkles kurzes Haar und ist von schmächtiger Statur. Er trug eine Zahnspange und war mit dunkler Jogginghose und dunklem Blouson bekleidet. Er soll einen verwirrten Eindruck gemacht haben.

Hinweise: Telefon 0551/491-2115.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“