Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Neptuns Freuden, des Matrosen Leid

Marinekameradschaft Göttingen feiert Sommerfest Neptuns Freuden, des Matrosen Leid

Die Marinekameradschaft Göttingen hat am Sonntag ihr traditionelles Sommerfest gefeiert. Mit Schunkelmusik vom Shantychor und kulinarischer Rundumversorgung zelebrierten auf dem Vereinsgelände des MTV Geismar rund 200 Gäste die Seefahrt.

Voriger Artikel
Ausstellung Stammbücher
Nächster Artikel
„Eine Bühne für eure Rechte“

Singen mit vollem Körpereinsatz: Shantychor der Göttinger Marinekameradschaft.

Quelle: Peter Heller

Göttingen. Die Marinekameradschaft Göttingen hat am Sonntag ihr traditionelles Sommerfest gefeiert. Mit Schunkelmusik vom Shantychor und kulinarischer Rundumversorgung zelebrierten auf dem Vereinsgelände des MTV Geismar rund 200 Gäste die Seefahrt.

Ein kulinarisches Erlebnis der besonderen Art gab es bei der „Äquatortaufe“. Zwei Neumatrosen des Seefreundevereins mussten diesen Initiationsritus über sich ergehen lassen. An einen Holzrahmen gefesselt wurden sie zunächst mit Schmuck und Schminke für die Taufe „schick“ gemacht und unter Anweisung eines verkleideten Neptuns mit falschen Mehlwürmern, Flohsamen und Lebertran gefüttert. Schließlich bekamen sie eine Taufurkunde für die Tortur.

9be817f0-85aa-11e7-8a9d-ecf16cf845db

Sommerfest der Marinekameradschaft

Zur Bildergalerie

Anschließend sang und spielte der Shantychor von der Heimat, „dem alten Ozean“. Bei der Marinekameradschaft treffen sich Wasserfreunde vom Paddler über den Modellbootbauer bis zum waschechten Seefahrer. Sie vereint, dass sie das Seefahrtsbrauchtum pflegen wollen.

Von Katharina Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017