Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Abstieg, keine Playoffs

Marktumfrage in Göttingen Kein Abstieg, keine Playoffs

Für den Basketball-Bundesligisten BG Göttingen läuft es aktuell deutlich besser als in der vergangenen Saison: Nach 14 Spieltagen steht das Team von Cheftrainer Johan Roijakkers mit sechs Siegen auf Tabellenplatz zehn. Was ist den Veilchen in dieser Saison zuzutrauen? Wir haben uns bei BG-Fans in der Lokhalle umgehört.

Voriger Artikel
Karten für Messner-Auftritt gewinnen
Nächster Artikel
Müllcontainer brennt

Marktumfrage in Göttingen.

Quelle: Archiv

„Wir haben mit dem Abstieg nichts zu tun und landen im gesicherten Mittelfeld“, sagt Stephan Haas. „Der Sprung in die Playoffs gelingt aber nicht“, fügt der 51-Jährige an, der „mit dem zehnten Platz sehr zufrieden“ wäre.
Optimistischer ist Robin Cuckson. Der 14-Jährige spielt selbst Basketball, nämlich beim Bovender SV, und betont: „Die BG kämpft um die Playoffs.“ Der Grund? „Alex Ruoff ist zurück, und das Zusammenspiel klappt deutlich besser als im vergangenen Jahr.“ Auch dem 43-jährigen Holger Bode zufolge werde die BG, „wenn es gut läuft, an den Playoff-Plätzen kratzen“.

Christiane Drechsler.

Quelle: TH

„Die BG spielt in dieser Saison als Team“, unterstreicht Christiane Drechsler. „In der Tabelle bleibt die BG ungefähr dort, wo sie aktuell steht. Es wird nicht weiter nach oben gehen, aber hoffentlich auch nicht weiter nach unten“, sagt die 55-Jährige.
Für Friedrich Jütting, der selbst bei der BG im Seniorenteam spielt, ist klar: „Es wird besser als ursprünglich erwartet – und viel besser als vergangene Saison. Für die Playoffs reicht es nicht, Platz zehn wäre gut.“ Mitte Februar werde sich ihm zufolge bereits abzeichnen, dass die BG nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird.
Heiko Lachmann ist Veilchen-Fan durch und durch – und dass er lila-weiße Schuhe trägt, sei „kein Zufall“. Der 48-Jährige sagt: „Wir werden den Klassenerhalt schaffen, die Playoffs sind aber nicht drin. Wir landen im gesicherten Mittelfeld.“

Heiko Lachmann.

Quelle: TH

Birgitt Sankat fasst den Großteil der Fan-Einschätzung punktgenau zusammen. „Wir verpassen zwar knapp die Playoffs, aber bleiben sicher in der ersten Liga“, sagt die 53-Jährige.

Heiko Lachmann.

Quelle: TH

Sollte sich diese Prognose bewahrheiten, dann herrscht unter den Fans deutlich mehr Entspannung als in der Vorsaison, als der Klassenverbleib erst am letzten Spieltag sichergestellt wurde. th

Voriger Artikel
Nächster Artikel