Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
"Ich erledige das alles kurz vorher"

Haben die Göttinger schon alle Geschenke beisammen? "Ich erledige das alles kurz vorher"

Heiligabend steht vor der Tür - und damit auch die Vorfreude auf Geschenke. Haben die Göttinger schon alle Einkäufe erledigt? Verschenken sie überhaupt etwas? Wir haben uns bei der Marktumfrage umgehört.

Voriger Artikel
Ein heißes Eisen
Nächster Artikel
Das GSO begeistert

Anna Melahmed hat einen Tip gegen Weihnachtsstress: Dein Einkauf auf das ganze Jahr ausdehnen.

Quelle: jolo
Franco Johnson

Göttingen. Franco Johnson

Quelle:

„Ich erledige das alles kurz vorher“, sagt Franco Johnson (24) aus Göttingen. Stress habe er trotz alledem nicht, genaue Planung und Zeitmanagement  seien entscheidend, sagt er. Darüber hinaus komme es auf die Anzahl der zu beschenkenden Personen an. „Bei mir hält sich das im Rahmen“, fügt er hinzu.

Von Weihnachtsstress in der überlaufenen Göttinger Innenstadt  ist auch bei Simon Hensel (20) aus Göttingen nichts zu spüren. Er umgeht den Kauf-Stress einfach. „Meine Mutter übernimmt das für mich, ich würde das sonst vergessen“, gibt er lachend zu. Weihnachten ohne Geschenke könne er sich auch nicht vorstellen. „Geschenke und Heiligabend gehören zusammen“, sagt er.

Lange überlegen muss Heidi Gerke (72) aus Göttingen bei ihren Geschenkideen nicht. „Den meisten Enkelkindern schenkt man am besten Geld“, sagt sie. Die Angst, das Falsche gekauft zu haben, bleibe einem so erspart. Außerdem wünschten sich die meisten Enkelkinder ohnehin Geld. Nur für eines ihrer Enkelkinder hat sie sich etwas Individuelles überlegt. „Er interessiert sich für Pyro-Technik“, deutet sie an. Um was es sich genau handelt, will sie jedoch nicht verraten.

Anna Melahmed

Anna Melahmed

Quelle:

 

„In meiner Familie feier ich eigentlich gar kein Weihnachten“, erklärt Anna Melahmed (20) aus Göttingen. Sie feiert Chanukka, ein jüdisches Fest, das dieses Jahr jedoch auch genau zur Weihnachtszeit stattfindet, erzählt sie. Ihr Tipp gegen den Shopping-Stress: Den Einkauf auf das ganze Jahr ausdehnen. „Mir kommen Geschenkideen meist spontan, und dass das genau an Weihnachten passiert, kann keiner garantieren“.  jolo

Voriger Artikel
Nächster Artikel