Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schüler löchern Basketballstar Dominik Spohr mit Fragen

Medien-Workshop am Felix-Klein-Gymnasium Schüler löchern Basketballstar Dominik Spohr mit Fragen

Wie findet BG-Basketball-Star Dominik Spohr die Farbe Lila? Wer ist sein Lieblingsschauspieler? Wie oft müssen die Basketballer der BG Göttingen in der Woche trainieren? Diesen und anderen Fragen von zwölf FKG-Schülern stellte sich BG-Spieler Spohr am Dienstag. Sie nahmen an dem Projekt "SportXperten" teil.

Voriger Artikel
Matt Brown im Apex
Nächster Artikel
„Gekipptes Fenster ist offenes Fenster“

BG-Basketball-Star Dominik Spohr machte der Workshop sichtlich Spaß.

Quelle: CH

Göttingen. "Ich habe mich daran gewöhnt", antwortete Spohr lachend auf die Frage nach der BG-Mannschaftsfarbe Lila. 28 Fragen hatten die beiden Interviewrinnen Emelie Dörries und Aenna Pfirrmann mit zehn ihrer Klassenkameraden aus der Klasse 6bil des Felix-Klein-Gymnasiums vorbereitet. Spohr beantwortete sie alle. So erfuhren die Schüler, dass der Österreicher Christoph Waltz Spohrs absoluter Lieblingsschauspieler ist, "weil der einfach nur gute Filme macht" und dass für die Profi-Basketballer unter anderem dienstags und donnerstags drei anderthalbstündige Trainingseinheiten anstehen.

BG Spieler Dominik Spohr stellt sich Fragen der Sportexperten vom Felix-Klein-Gymnasium

Zur Bildergalerie

Bei einem Quiz, bei dem Spohr in 60 Sekunden möglichst viele Fragen richtig beantworten sollte, testeten Elisa Masuch und Hanna Luise Degenhardt Spohrs Allgemeinwissen. Knifflige Fragen (Welche Länder gehören zum Vereinigten Königreich? Welches sind die Komplementärfarben zu Rot, Blau und Gelb?) stellten sie dem Basketballer. 

Interview und Quiz waren Teil eines dreitägigen Workshops, an dem die Schüler mit dem Sportxperten-Team teilgenommen haben. Am Montag, so erläuterte Klassenlehrerin Ines Graeber, hätten sie zu Dominik Spohr recherchiert, sich Fragen überlegt und sich mit der Filmtechnik vertraut gemacht. Am zweiten Tag standen die Dreharbeiten beim BG-Training, das Interview und Quiz mit Spohr auf dem Programm. Am Mittwoch steht für die Schüler dann der Schnitt des Filmmaterials an. 

Spätestens in der kommenden Woche soll das Video mit Spohr auf der Internetseite der SportXperten (sportxperten.de) verfügbar sein, sagte Christoph Rupprecht Projektleiter bei den SportXperten. Er lobte den Eifer, mit dem die FKG-Schüler bei der Sache waren. "Das war sehr, sehr gut", sagte Julius Zimmermann, der mit der Fotokamera den Tag mit Spohr dokumentierte. In Zeitungen und im Internet hätten sie zu ihm - "Auch über seine Zeit in Gießen und Hagen" - recherchiert und sich Fragen überlegt.

Mit ein paar gemeinsamen Korbwürfen und Balltricks verabschiedete sich Spohr am Ende. "Hat superviel Spaß mit euch gemacht", sagte er.

Die Sportexperten

Das Hamburger Projekt "sportXperten" hat sich zum Ziel gesetzt, bei Schülern Medienkompetenz, Sprache, kulturelle und interkulturelle Bildung sowie Sport und Gesundheit zu fördern. Es will Kindern ermöglichen, Spitzensportler zu interviewen und einen eigenen Videobeitrag zu schneiden. Vorbereitungen, Vermittlung technischer Grundlagen und Betreuung der Videos im Internet stehen ebenfalls auf dem Programm. Das Projekt wird gefördert durch die niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung. Kooperationspartner sind unter anderem der HSV, Werder Bremen und Hannover 96.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Jagd in der Region Göttingen