Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mehr Sprachkurse für Flüchtlinge in Göttingen

Neue Angebote beginnen Mehr Sprachkurse für Flüchtlinge in Göttingen

Rund 30 neue Sprachkurse für Flüchtlinge will die Beschäftigungsförderung Göttingen noch in diesem Jahr anbieten. Acht Kurse sollen in dieser Woche beginnen, bis zu 20 weitere bis Ende Dezember. Das kündigte Dietmar Linne, Vorstand der Beschäftigungsförderung Göttingen, an.

Voriger Artikel
Tageblatt-Weihnachtshilfe „Keiner soll einsam sein“ startet
Nächster Artikel
Zwei Whippet-Bundessieger kommen aus Niedernjesa
Quelle: Anspach/dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Die Einrichtung koordiniert im Auftrag der Stadtverwaltung die Auswahl und die Zuordnung der Flüchtlinge in die unterschiedlichen Sprachkurse. An jedem Kurs können laut Mitteilung 15 Flüchtlinge teilnehmen.

Möglich werde das, da Land, Bund und die Agentur für Arbeit weitere Sprachkurse finanzierten. Damit könnten nun sehr viel mehr in Göttingen lebende Flüchtlinge die Möglichkeit erhalten, Deutsch zu lernen, erklärte Linne. Dies könne aktuell nur so schnell umgesetzt werden, weil viele Göttinger Bildungseinrichtungen sich zusammengetan hätten und Lehrkräfte und Räumlichkeiten bereitstellten.

Sprachkenntnisse seien die Grundlage für Verständigung und soziale und berufliche Integration, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Seit Sommer gebe es im Rahmen der kommunalen Sprachförderung Deutschunterricht von Ehrenamtlichen und bei einigen Bildungsträgern. Bisher hätten so 240 Flüchtlinge Deutsch lernen können. Von diesen Menschen nähmen inzwischen viele an beruflichen Qualifizierungen teil oder absolvierten Praktika in Betrieben. Einen großen Teil der Kosten habe die Stadt bisher selbst übernehmen müssen, daher sei das Angebot begrenzt gewesen.

Laut Linne kann nun vorläufig allen Göttingen längerfristig zugewiesenen Flüchtlingen ein Sprachkurs-Angebot gemacht werden. In der Stadt gebe es hervorragende Bildungseinrichtungen, genügend ausgebildeten Sprachlehrer und viele ehrenamtliche Lehrkräfte. Auch die Unterstützung durch die Universität mache es möglich, die Sprachkurse nach hohen Qualitätsstandards umzusetzen.

„Die bisherigen Erfahrungen aus den kommunalen Sprachkursen machen optimistisch. Viele nun deutsch sprechende Flüchtlinge sind auf dem Weg sich beruflich zu etablieren“, erklärte Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD). Das umfangreiche Sprachkurs-Angebot trage dazu bei, Göttinger Willkommenskultur in die Tat umzusetzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung