Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mehr als 100 Aussteller bereichern „Lebenslust“ im Hardegser Kurpark

Gartenfeeling mit Fohlen Mehr als 100 Aussteller bereichern „Lebenslust“ im Hardegser Kurpark

Ideen für den Garten und Haus können Liebhaber von schönen Dingen in Hardegsen sammeln. Die „Lebenslust“ ist im Kurpark eingezogen. Bis Sonntag, 28. Juni, präsentieren mehr als 100 Aussteller auf dem Gartenfestival Pflanzen, Gartengeräte und Accessoires, die das Leben schöner machen sollen.

Voriger Artikel
DRK Göttingen-Northeim und Münden: Fusion beschlossene Sache
Nächster Artikel
Jungstörche in Wolbrechtshausen tragen ihren Ring links

Bearbeiteter Stein für den Garten: Jörg und Constanze Heß am Stand der „Steingalerie“.

Quelle: Heller

Hardegsen.  Schon am Freitag bummelten viele Menschen über das Ausstellungsgelände, ältere Menschen, Mütter mit Kindern, Menschen, die nicht arbeiten mussten. In ein Meer von Blumen tauchten sie ein, sie fanden Duft- und Kletterrosen neben Tipps, wie man Wühlmäuse und Maulwürfe im Garten rein pflanzlich bekämpfen kann.

Ein sanftes Läuten ließ die Besucher an einem kleinen Wasserbecken aufhorchen. Es kam von den Teichtieren aus Ton, immer wenn sie aneinander stießen. Nicht nur Tontiere tummeln sich bei „Lebenslust“ im Wasser, Fische für den Gartenteich werden in Aquarien zum Kauf angeboten. Auf ihrem Stammplatz bei der Burg stehen die Alpakas aus Varlosen. Eine Stute mit schwarzem Fohlen begleitet die Kleidung aus Alpaka-Wolle.

Nicht nur fürs Auge hat das Gartenfestival viel zu bieten. Am Eröffnungstag waren die Tische im Gastronomiebereich vor 12 Uhr gut besetzt. Der erste Schauer vertrieb nur wenige Besucher.

Die Ausstellung ist am Sonnabend wie am Sonntag, 27. und 28. Juni, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Kostenloses Parken mit Shuttle-Service wird an den Teichwiesen eingeräumt, Einkäufe können zum Depot am Haupteingang geliefert werden. Das Gelände ist für Rollstuhlfahrer geeignet.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016