Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Mehrausgaben nach Unwetter in Friedland abgesegnet

Haushalt Mehrausgaben nach Unwetter in Friedland abgesegnet

Der Rat der Gemeinde Friedland hat außer- und überplanmäßige Ausgaben für den laufenden Haushalt beschlossen. Für die Planungskosten des Anbaus an die Grundschule Friedland wurden 50 000 Euro in den Haushalt eingestellt. Die Summe ist gedeckt durch andere, bisher nicht ausgeschöpfte Haushaltsansätze. Damit sollen die Entwürfe des Architekten-Wettbewerbs beziehungsweise die konkrete Bauplanung des jetzt beauftragten Büros bezahlt werden.

Voriger Artikel
L 554 zwischen Erbsen und Lödingsen vier Tage voll gesperrt
Nächster Artikel
Großeinsatz wegen Kohlenmonoxid: Menschen in Hann. Münden evakuiert
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Friedland. Auch die Folgen des Unwetters am 16. und 17. September sind nun finanziell abgedeckt. Allein für die Beseitigung von Schäden in den Dörfern an Gräben, Bachläufen, Straßen und Böschungen muss die Gemeinde 125 700 Euro ausgeben. Diese außerplanmäßige Summe kann durch Mehreinnahmen aus erhöhten Schlüsselzuweisungen gedeckt werden.

Weitere 12 000 Euro hat die Gemeinde an Ausfallentschädigungen für Feuerwehrleute bei dem Unwetter an deren Arbeitgeber entrichten müssen. Auch diese außerplanmäßige Summe ist gedeckt, weil die Gemeinde bei Hilfeleistungen, besonders nach Unfällen auf der Autobahn 7, in diesem Jahr erhebliche Gebühreneinnahmen hatte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung