Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Sanfte Technik aus Prinzip

Ökologie geht vor Ökonomie Sanfte Technik aus Prinzip

Die „Messwert - sanfte Mess- und Regeltechnik GmbH“ hat einen Solepumpenregler gebaut, der die Erdwärme zum Heizen und Kühlen von Niedrigenergiehäusern nutzt. Der Name des Zweimannbetriebs ist Programm: „Wir bauen ökologisch sinnvolle Geräte“, betont Geschäftsführer Ezra Wolfhart Kurth (61).

Voriger Artikel
Weser-Therme in Bad Karlshafen
Nächster Artikel
Per Kurznachricht auf dem Handy

Geschäftsführer Ezra Wolfhart Kurth baut ökologisch sinnvolle Geräte.

Quelle: Christina Hinzmann

Göttingen. Im Erdgeschoss eines 304 Jahre alten Fachwerkhauses mitten in Alt-Weende hat die 1995 gegründete Firma ihren Sitz. Die Räumlichkeiten sind gerade mal 50 Quadratmeter groß, wobei Werkstatt und Büro jeweils die Hälfte der Fläche einnehmen. In diesem kleinen Mikrokosmos entwickeln Kurth - der Sozialwissenschaften und ein paar Semester Physik studiert hat - sowie der 55-jährige Diplom-Mathematiker Gerhard Brand Geräte, die „eine lange Lebensdauer haben, zuverlässig sind, einen echten Nutzen bieten und die Umwelt möglichst wenig belasten“. Viel Geld machen sie nicht, der Umsatz liegt im Jahresdurchschnitt bei etwas weniger als 100000 Euro.

Doch ein hoher Ertrag ist den beiden Tüftlern, die aus der Öko- und Friedenbewegung stammen, nicht wichtig. „So viel zu verdienen, um in Würde existieren zu können, reicht uns“, sagt Kurth und erzählt, dass sie stolz seien, niemals ein Projekt durchgeführt zu haben, das nicht hundertprozentig mit ihren Prinzipien vereinbar gewesen wäre. Das heißt, einmal, im Jahr 2000, standen sie aus ökonomischen Gründen kurz davor. Doch dann bekamen sie kurzfristig einen anderen Auftrag und konnten die Zusammenarbeit mit einem großen Industriekonzern zu den Akten legen.

Was sie herstellen, sind absolute Nischenprodukte - die in die ganze Welt verkauft werden. Weil der Vertrieb nicht ihre Stärke sei, so Kurth, haben sie ihn an ein befreundetes Unternehmen ausgelagert. Neben dem Solepumpenregler produzieren sie unter anderem Steuereinheiten für Gas-Chromatografie-Anlagen, mit deren Hilfe ökologische Forschung betrieben wird, sowie Schaubilder zur Visualisierung von Energieanlagen. Darüber hinaus sind sie derzeit dabei, eine Funktion zu entwickeln, die den Betriebszustand eines Blockheizkraftwerks anzeigt, so dass der Betreiber den selbsterzeugten Strom so vollständig wie möglich nutzen kann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung