Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Michael-Kindergarten Weende wird Kinderhaus

Waldorfkinderhaus Michael Michael-Kindergarten Weende wird Kinderhaus

Der Michael-Kindergarten Weende hat einen neuen Namen und eine neue Leiterin: Er heißt jetzt Waldorfkinderhaus Michael und wird von Kerstin Rüberg geleitet. Mit der Umbenennung wird bereits im Titel deutlich, welchen pädagogischen Ansatz die Erzieherinnen im Kindergarten neben  der Waldorfschule in Weende umsetzen.

Voriger Artikel
Wolfgang Thierse fordert in Northeim klare Stimme der Kirche
Nächster Artikel
Fotograf veröffentlicht Buch mit Luftaufnahmen von Göttingen

Im Waldorfkindergarten wird gefeiert, jetzt auch zur Namensgebung.

Quelle: EF

Weende. Grundlage der Waldorfeinrichtung sind die Thesen und Ideen des Antroposophen Rudolf Steiner. Dabei orientiert sich die Unterstützung der Kinder besonders an ihrem eigenen Entwicklungsrhythmus. Der Michael-Kindergarten wurde 1991 von Eltern und Lehrern gegründet und vor fünf Jahren um einen Krippenbereich erweitert.

Zurzeit werden 82 Kinder in altersgemischten Gruppen betreut. Die 39-jährige neue Leiterin Rüberg war vorher in einem Awo-Kindergarten in Uslar tätig und ist ausgebildete Waldorfkindererzieherin. Die Namensänderung feiert der Kindergarten am Freitag, 26. September, ab 15.30 Uhr in seinem Haus und Garten im Arbecksweg 7.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neues Schulgesetz

Meckerecke oder IGS-Politik aus den Siebzigern? CDU und SPD werfen sich in der Debatte gegenseitig Argumente von gestern vor.

  • Kommentare
mehr
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016