Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ministerin verspricht Leihgaben für Region Land beim Wort nehmen

Kommentar

Land beim Wort nehmen

Römische Fundstücke im Kreishaus: Handfessel, Dolch und Pionieräxte werden an das Landesmuseum abgegeben.

© Hinzmann

Die spektakulären, 2000 Jahre alten Zeugnisse römischer Legionen sind auf dem Weg nach Hannover.

Die Ministerin verspricht, dass jederzeit über Leihgaben und auch Dauerleihgaben angesichts der Fülle der Funde geredet werden könne und verweist auf mehr als 100 Verträge.

Das ist das, was in Göttingen alle hören wollten. Hoffentlich erinnert sich die Ministerin oder ein Nachfolger auch in ein paar Jahren daran. Vorerst werden die Funde in Landesausstellungen präsentiert.

Nachvollziehbar ist, dass auch ein Landesmuseum im unbesetzten Germanien Römisches im Fundus haben möchte. Die Osnabrücker bauten in Kalkriese ein Museum und behalten ihre Römerfunde.

Mehr zum Artikel
3000 Metallobjekte verpackt

Alle Römerfunde aus dem Lager bei Hedemünden und der Umgebung werden demnächst an das Land abgegeben. Von den allein mehr als 3000 Metallfunden bleibt vorerst nichts in der Region. Zur offiziellen Übernahme kommt die niedersächsische  Wissenschaftsministerin Johanna Wanka (CDU) am 22. August nach Göttingen.

mehr
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region