Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Mit 3,18 Promille im Auto unterwegs

Länderübergreifende Kontrolle Mit 3,18 Promille im Auto unterwegs

Im Rahmen einer länderübergreifenden Schwerpunktkontrolle zur Geschwindigkeitsüberwachung sind im Bereich der Polizeidirektion Göttingen in der Zeit von Mittwoch, 22. April, 06:00 Uhr bis Donnerstag, 23. April, 06:00 Uhr insgesamt 9867 Fahrzeuge kontrolliert worden.

Voriger Artikel
Abzugshaube in Flammen: Markthalle geräumt
Nächster Artikel
Zeit für Zeitzeichen ist längst abgelaufen

Mit 3,18 Promille hat die Polizei einen 25-jährigen Göttinger Autofahrer schon am Nachmittag  erwischt. Jenseits von 1,2 Promille gilt man in Deutschland als „absolut fahruntüchtig“. Der junge Mann war am Donnerstag um 15.55 Uhr mit seinem Auto auf der Deisterstraße unterwegs.  Er passierte eine Polizeikontrolle in seinem Auto, bog ab und parkte ordnungsgemäß ein. Die Beamten kontrollierten routinemäßig die Papiere des 25-jährigen Fahrers und bemerkten dabei  „leichten Akoholgeruch“ aber keine weiteren Auffälligkeiten. Umso mehr staunten die Polizisten, als sie den Alkoholwert ermittelten: 3,18 Promille. Der junge Mann musste seinen Führerschein abgeben – das Auto hatte er ja bereits abgestellt. 

Der Göttinger war der Polizei im Rahmen einer länderübergreifenden Verkehrskontrolle ins Netz gegangen. Insgesamt wurden im Bereich der Polizeidirektion Göttingen knapp 10000 Fahrzeuge kontrolliert. 1450 Fahrer hielten sich nicht an die Vorschriften, 158 Fahrern droht ein Fahrverbot. Der Spitzenreiter hatte 165 statt der erlaubten 100 Stundenkilometer auf dem Tacho. 

Britta Bielefeld

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen