Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Mit Messer Eiscafé in Göttingen überfallen

Überfall Mit Messer Eiscafé in Göttingen überfallen

Ein maskierter und mit einem Messer bewaffneter Mann hat am Montagabend ein Eiscafé vor dem Westeingang der Göttinger Universitätsklinik in der Robert-Koch-Straße überfallen. Der Unbekannte erbeutete Bargeld in noch unbekannter Höhe, teilt die Polizei weiter mit. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Stadt Göttingen lässt Straßen nach Unwetterpause weiter sanieren
Nächster Artikel
Die wahre Vogelperspektive auf ein Windrad

Ein maskierter und mit einem Messer bewaffneter Mann hat am Montagabend ein Eiscafé vor dem Westeingang der Göttinger Universitätsklinik in der Robert-Koch-Straße überfallen.

Quelle: dpa

Göttingen. Derzeitigen Ermittlungen zufolge ging der 1,75 bis 1,80 Meter große Räuber gegen 18.45 Uhr zunächst auf das Café zu und sprang dann plötzlich über den Verkaufstresen.

Die 29 Jahre alte Mitarbeiterin flüchtete in den hinteren Teil des Verkaufsraumes und rief um Hilfe. Wenig später flüchtete sie aus dem Pavillon.

Der Täter griff in die Kasse und nahm sich das Geld und eine Geldtasche. Mit der Beute entkam er danach in Richtung Zimmermannstraße. Von ihm fehlt jede Spur. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Dee Täter ist schlank, sportlich und war komplett dunkel gekleidet. Er hatte einen Rucksack dabei. Hinweise an die Polizei Göttingen, Telefon 0551/491-2115.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016