Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Modernisierung Bahnhof Northeim fast abgeschlossen

6,4 Millionen Euro Modernisierung Bahnhof Northeim fast abgeschlossen

Rund 6,4 Millionen Euro hat die Bahn in die Modernisierung und die Barrierefreiheit des Northeimer Bahnhofs investiert. Seit dem Sommer 2012 seien die Bahnsteige „an die Anforderungen der dort haltenden Züge angepasst worden“, hat die Bahn mitgeteilt.

Voriger Artikel
Start der Alternativen Orientierungs-Phase in Göttingen
Nächster Artikel
Günterser ernten an Wegesrändern knapp vier Tonnen Obst

Der Northeimer Bahnhof ist weitgehend saniert. Weiße Leitstreifen mit Noppen und Rippen weisen Sehbehinderten künftig den Weg.

Quelle: Vetter

Northeim. So hätten die Bahnsteige der Gleise 1, 2 und 3 nun eine Höhe von 76 Zentimetern und eine Nutzlänge von 245 Metern, Bahnsteige der Gleise 11, 12 und 13 wiesen nun eine Höhe von 55 Zentimetern und eine Nutzlänge von 140 Metern auf. So könnten jetzt etwa Rollstuhlfahrer, Reisende mit Kinderwagen oder Rollator besser ein- und aussteigen.

Auch die Aufzüge seien an die neuen Höhen angepasst. Auf den Böden aller Bahnsteige wurden Platten mit Noppen und Rippen verlegt, die blinde und sehbehinderte Fahrgäste leiten, warnen und stoppen sollen. Auf den Bahnsteigen gibt es neue Wind- und Wetterschutzanlagen. Nach Auskunft von Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis ist die Sanierung weitgehend abgeschlossen, lediglich am Dach werde noch gearbeitet.

Die Sanierung des Northeimer Bahnhofes ist Teil des Programms „Niedersachsen ist am Zug II“. 100 Millionen Euro für 40 Stationen hat die Bahn seit 2011 investiert. Zum internationalen Tag des weißen Stocks am 15. Oktober, veranstalten das Bahnhofsmanagement und der Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen am Dienstag, 14. Oktober, einen Aktionstag am Northeimer Bahnhof um, auf die Bedeutung von Bodenleitsystemen hinzuweisen.

Zwischen 11 und 13 Uhr gibt es für sehende Menschen die Gelegenheit, ausgestattet mit Augenbinde und Langstock selbst einen Leitstreifen zu nutzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Taxipreise steigen
Auch am Taxi-Stand am Bahnhof könnte es im kommenden Jahr weniger Fahrgäste geben, befürchtet das Taxi-Gewerbe.

Die Erhöhung der Preise für Taxifahrten wird offenbar nicht ganz so drastisch ausfallen, wie von den Göttinger Taxiunternehmen beantragt. Nach Gesprächen zwischen der Stadtverwaltung und dem Gesamtverband für das Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) soll der Grundpreis von 2,80 auf 3,10 Euro angehoben werden.

  • Kommentare
mehr
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016