Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Richtig bremsen – leicht gemacht

Motorrad-Sicherheitstraining in Göttingen Richtig bremsen – leicht gemacht

Was tun, wenn man mit dem Motorrad plötzlich bremsen muss? Dass dieses eines konzentrierten Trainings bedarf, haben die Teilnehmer eines Sicherheitstrainings der Verkehrswacht Göttingen auf dem Gelände der Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) festgestellt.

Voriger Artikel
Nadine Fabielle Sommer Open-Air
Nächster Artikel
"Äußerst aggressiv" auf beiden Seiten
Quelle: CH

Göttingen. Zehn lernbegierige Motorradfahrer waren mit ihren Maschinen zum Fahrsicherheitstraining der Verkehrswart Göttingen gekommen, um sich von Tobias Hillmann, Fahrsicherheitstrainer Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR), unterweisen zu lassen. „Unter den Teilnehmer sind viele Motorrad-Wiedereinsteiger“, sagt Hillmann und korrigiert die Teilnehmer. „Kopf hoch nehmen.“ Durch besonders motorradgeeignete Pylonen, die extra aus Amerika importiert wurden, schlängeln sich die Teilnehmer mit ihren Maschinen. Wieder ruft Hillmann: „Kopf hoch“. Und das hilft, beim Blick weit nach vorne gleiten die Motorräder viel flüssiger zwischen den Pylonen hindurch. „Es ist immer einfacher weit voraus zu schauen, durch unser peripheres Sehen erkennen wir trotzdem das, was direkt vor uns liegt“, erklärt Hillmann.

Von 1995 bis 2003 ist Christian Spuck Motorrad gefahren, vor zwei Jahren ist er dann wieder eingestiegen. „Das ist mein erstes Fahrsicherheitstraining. Das bringt unglaublich viel, es sind die entscheidenden Kleinigkeiten, die man hier lernt.“ Und mit seiner Reise-Enduro legt er eine perfekte Vollbremsung hin, er und sein Motorrad bleiben bis zum sicheren Stand ganz aufrecht. Vor dem scharfen Bremsen haben die Teilnehmer viel Respekt, deshalb ist es auch ein wichtiger Bestandteil des Trainings. Mit etwas Angst geht Britta Sichel an die Aufgabe. „Ich bin eine Frau, fahre doch immer vorausschauend“, sagt sie, um dann ihre Bremsübungen – auch auf Sand – erfolgreich zu absolvieren.

Zusammen mit Detlef Karneboge und Glenn Gendrullis unterweist Hillmann die Motorradfahrer, zeigt zudem noch das richtige Verhalten in der Schräglage. „Es macht einfach riesigen Spaß, die Teilnehmer hier sind total motiviert, zeigen großes Interesse – ganz anders als in der Fahrschule“, so Hillmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis