Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Mullagatawny

Mullagatawny

Mullagatawny, eine indisch/englische Suppe die durch Dinner for one sehr bekannt geworden ist. Das Rezept für die klassische Version.

Zutate für die klassische Variante:

2 Zwiebeln
2 Äpfel
1/4 Liter Kokosmilch
1/2 Liter klare Hühnersuppe
50 Gramm Butter

2 Zwiebeln und zwei Äpfel würfeln und in Butterschmalz anbraten, 1/2 liter Hühnerbrüe und 1/4 liter Kokosmilch dazu, 10 Minuten köcheln laßen und mit Zitronenconfit, Salz und Zucker abschmecken, mit 50 gr. Butter montieren, pürieren, passieren.
2. Variante
Dann einmal "dekonstruiert" daß heißt in ihre Bestandteile zerlegt:Zutaten:1 Glas klare Hühnerbrühe
2 Hühnerkeulen
3 Eßlöffel Mayonnaise
1 Teelöffel Curry
3 Eßlöffel Apfelpüree
Blätterteig

Zubereitung
1 Glas mit klarer Hühnersuppe

1 Würfel von geschmortem Hühnerfleisch (2 Hühnerkeulen mit Salz und Pfeffer würzen, weich schmoren, Fleisch von den Knochen lösen und eng zusammen ineiner Form erkalten laßen und dann in hübsche Stücke schneiden)
1 Kugel Curryeis(Mayonnaise, Curry und Apfelpüree mischen und abfrieren)
1 Blätterteiglöffel (Blätterteig ausrollen, in Löffelform schneiden und backen) das ganze war dekoriert mit Zwiebelsprossen und Zitronenconfit,ersatzweise Zitronenmarmelade

Jacqueline Amirfallah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schlemmermenü des Klubs Göttinger Köche

Der Zweck heiligt die Mittel, heißt es. Gern wird diese Weisheit benutzt, unangenehme Maßnahmen zu entschuldigen. Doch manchmal kann sie auch sehr genussreiche Erlebnisse vergolden: etwa bei einem Menü, das einem guten Zweck dient. Wer hier isst, genießt doppelt: der Gaumen freut sich und das Herz gleich mit.

mehr
Mehr aus Göttingen
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017