Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mutmaßliche Kupferdiebe aus Hann. Münden wieder auf freiem Fuß

Polizei Mutmaßliche Kupferdiebe aus Hann. Münden wieder auf freiem Fuß

Die drei von der Polizei Hann. Münden festgenommenen mutmaßlichen Metalldiebe sind wieder auf freiem Fuß. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die 30, 33 und 36 Jahre alte Männer am Montag im Laufe des Tages von der Polizei Hann. Münden entlassen und konnten ihre Heimfahrt nach Kassel antreten.

Voriger Artikel
Göttingen, Northeim und Osterode bei Ärzteversorgung gut aufgestellt
Nächster Artikel
100 Tage im Amt: Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener im Interview

Diese Kupferspulen fand die Polizei im Kofferraum.

Quelle: Polizei

Hann. Münden. Inzwischen steht auch fest, woher die in dem BMW transportierten vier Kupferspulen stammen. Ermittlungen ergaben, dass sie vom Betriebsgelände eines Entsorgungsfachbetriebes an der Göttinger Straße gestohlen wurden. Hier lagerten sie zusammen mit weiteren Spulen in einem Container.

 Das Trio ging der Polizei Montagnacht vermutlich nur kurz nach der Tat ins Netz. Gegenüber den Beamten hatten die Tatverdächtigen auf Vorhalt angegeben, die Metallspulen in einem Graben gefunden zu haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"