Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Mutmaßliche Kupferdiebe in Hann. Münden gefasst

Polizei Mutmaßliche Kupferdiebe in Hann. Münden gefasst

Eine Zivilstreife der Polizei hat am Montagmorgen gegen 2.45 Uhr in Hann. Münden drei mutmaßliche Buntmetalldiebe festgenommen. Die 30, 33 und 36 Jahre alten Männer waren in einem BMW mit Kasseler Kennzeichen unterwegs, der den stadtauswärts fahrenden Beamten auf der Veckerhäger Straße mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit entgegenkam.

Voriger Artikel
Autoreifen und Notrad auf Parkplatz bei Wiershausen entsorgt
Nächster Artikel
Energieagentur Göttingen startet Solardachkataster für Südniedersachsen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hann. Münden. Die Polizisten wendeten daraufhin und folgten dem BMW, um ihn anzuhalten. Der 30-jährige Fahrer aus Kassel reagierte zwar zunächst auf die Signale der Polizei, machte dann aber auf der Wilhelmshäuser Straße plötzlich eine Vollbremsung, drehte in einem Zug und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Innenstadt davon. Im Zuge der anschließenden Verfolgung konnten die Beamten die Verdächtigen auf dem Parkplatz des Mündener Bahnhofs stellen. Im Kofferraum entdeckten sie vier Kupferrollen mit einem geschätzten Gesamtgewicht von 200 Kilogramm.

Die Polizei geht nach derzeitigen Ermittlungen davon aus, dass es sich bei dem Metall um Diebesgut handelt. Woher es stammt, ist allerdings noch ungeklärt. Die Rollen wurden sichergestellt, die drei mutmaßlichen Diebe festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“