Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Nabu-Aktion Stunde der Wintervögel

Spatzen häufig, Meisen im Aufwind Nabu-Aktion Stunde der Wintervögel

Der Haussperling ist auch in diesem Jahr der am häufigsten beobachtete Wintervogel in Göttingens Gärten. 1027 Exemplare sind dort während der Vogelzählung „Stunde der Wintervögel“ gesichtet worden. Die aktuelle Aktion des Naturschutzbundes (Nabu) ist jetzt beendet.

Voriger Artikel
Trotz der Kälte leben in Friedland 30 Flüchtlinge im Zelt
Nächster Artikel
Mehr als nur eine Dorfkneipe

Göttingen. Bei der neusten Zählung wurden im Landkreis Göttingen in 163 Gärten 6772 Vögel von freiwilligen Vogelzählern erfasst.

Dem auch Spatz genannten Haussperling als häufigstem Gartenvogel folgt die Kohlmeise. Sie liegt mit 967 Exemplaren auf Platz zwei. Der Blaumeise, die mit 654 Exemplaren auf dem dritten Platz landet, folgen die Amsel (651), der Feldsperling (638), die Rabenkrähe (332), der Grünfink (260), die Elster (259), der Buchfink (220) und die Wachholderdrossel (180).

Auch wenn der Spatz am häufigsten gezählt wurde, er ist nicht so weit verbreitet, wie die Meisen und die Amsel. Denn: Der Spatz wurde in 67 Prozent aller Gärten gesichtet. Die beiden Meisenarten und Amseln aber in mehr als 90 Prozent aller Gärten. Zudem wurde der Spatz im Vergleich zum Vorjahr etwas seltener gesichtet, die beiden Meisenarten aber etwas häufiger.

Im Vergleich zur vorherigen Stunde der Wintervögel ist die Kohlmeise so auch der Aufsteiger des Jahres, (plus zwei Prozent) gefolgt von der Wachholderdrossel (plus 0,7 Prozent). Absteiger ist der Spatz (minus 1,7 Prozent), gefolgt vom Star (minus 1 Prozent), der mit 47 Exemplaren auf Platz 22 rangiert.  

55 Vogelarten, die in den Gärten beobachtet wurden,  hat der Nabu für den Landkreis Göttingen aufgelistet. Am seltensten: Waldbaumläufer, Kleinspecht und Teichhuhn mit je einer Sichtung. In ganz Niedersachsen zählten mehr als 5 900 Teilnehmer mit. „Die Beteiligung ist sehr viel höher als im Vorjahr“, berichtet Nabu-Landesvorsitzender Holger Buschmann.

Weitere Informationen zur Zählung gibt es im Internet unter stundederwintervoegel.de.

Von Britta Bielefeld und Björn Lorenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis