Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nach „In Store Fashion“ nun „In Store Women“ in Göttingen

Geschäft für Damenmode Nach „In Store Fashion“ nun „In Store Women“ in Göttingen

Vor zwei Jahren eröffnete Serdar Gümüs in der Kurzen-Geismar-Straße 40 sein Herrenmodegeschäft „In Store Fashion“. Jetzt hat der 26-Jährige auf der gegenüberliegenden Straßenseite (Hausnummer 45) einen zweiten Laden aufgemacht, diesmal mit Damenmode: den „In Store Women“.

Voriger Artikel
Menschen mit und ohne Behinderung lesen gemeinsam in Göttingen
Nächster Artikel
Marienkirche in Rittmarshausen soll 2016 verputzt werden

Serdar Gümüs mit Filialleiterin Jaike Janssen.

Quelle: hr

Göttingen. Die beiden Geschäfte würden sich ideal ergänzen, betont der Göttinger, der sich sein Modeverständnis zu einem großen Teil bei „Tommy Hilfiger“ in Hamburg angeeignet hat. „Wir offerieren ein Sortiment für Jung und Alt im mittleren bis gehobenen Preissegment, und zwar von Streetwear bis zur Abendgarderobe“, sagt Filialleiterin Jaike Janssen (22). Die Labels Oakwood, Ichi und Peppercorn gehörten zu den bekanntesten der im Geschäft vertretenen Modemarken. Gümüs, der seine Einzelhandels-Ausbildung bei der „Hall of Fame“ absolvierte, schmiedet bereits Zukunftspläne: „Wenn das zweite Geschäft genauso gut läuft wie das erste, werde ich in zwei Jahren vielleicht weiter expandieren, und zwar in andere Städte.“ hr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"