Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Nach Mord in Reiffenhausen: Mögliches Motiv bekannt geworden

Mögliches Mordmotiv Nach Mord in Reiffenhausen: Mögliches Motiv bekannt geworden

Noch immer arbeitet die Mordkommission fieberhaft an der Aufklärung des schrecklichen Todes des 27 Jahre alten Daniel S. aus Reiffenhausen.

Voriger Artikel
Jugendfeuerwehren im Landkreis Göttingen hätten Edathy-Geld abgelehnt
Nächster Artikel
Zukunft der Grundschulen in Groß Schneen und Friedland
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Reiffenhauen/Besenhausen. Der junge Mann war am Abend des 2. Februar durch eine Verabredung in einem sozialen Netzwerk zum Schleierbach nahe der Klippmühle zwischen Reiffenhausen und Niedergandern gelockt und dort mit mehreren Schüssen aus einer Faustfeuerwaffe getötet worden. Tatverdächtig ist der 28 Jahre alte Freund der Schwester des Opfers, der seit dem 12. Februar in Untersuchungshaft sitzt.

Inzwischen sind Einzelheiten über das mutmaßliche Mordmotiv bekannt geworden. Das spätere Mordopfer hatte den Freund der Schwester bei der Polizei angezeigt, weil dieser dem Vater des Opfers eine Schusswaffe gestohlen haben soll. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren bestätigt Andreas Buick, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Demnach war dem Reiffenhäuser, Waffenwart des örtlichen Schützenvereins, sein Gewehr aus der Schießanlage gestohlen worden.

Zugang soll der spätere Mordverdächtige gehabt haben. Die Waffe wurde allerdings bereits im Januar, also noch vor dem Mord, am Wendebachstausee von Spaziergängern wiedergefunden. Als Mordmotiv gilt laut Untersuchungshaftbefehl Rache für das Ermittlugnsverfahren, das durch die Anzeige ausgelöst wurde.

Nach einer weiteren Waffe, der Tatwaffe, sucht die Polizei nach wie vor. Nach einem vagen Hinweis, wonach der mutmaßliche Täter bei Besenhausen an der Leine gesehen worden sein soll, haben Polizei und Feuerwehr im Bereich des Hofgutes Besenhausen die Wehranlage vor dem Kraftwerk trocken gelegt und nach der Pistole gesucht. Dabei kamen auch große Pumpen der Feuerwehr zum Einsatz. Gefunden wurde aber nichts.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rache in Reiffenhausen?

Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat Anklage gegen einen 28 Jahre alten Mann wegen Mordes erhoben. Der in Untersuchungshaft sitzende Angeklagte soll am 2. Februar dieses Jahres einen 27 Jahre alten Bekannten, Bruder seiner Freundin, in der Feldmark am Schleierbach bei Reiffenhausen in einen Hinterhalt gelockt und erschossen haben.

mehr
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“