Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nach anfänglichem Chaos: Arbeiten im Greitweg gehen voran

Sanierung in drei Bauabschnitten Nach anfänglichem Chaos: Arbeiten im Greitweg gehen voran

Seit einer Woche ist der Greitweg von der „Bünne“ bis kurz vor der Martin-Luther-Straße wegen Bauarbeiten gesperrt. Mit großen Maschinen wie Bagger und Zementmischer, aber auch mit Handwerkzeugen wie Schaufel und Wasserwaage ist ein Trupp Arbeiter im Einsatz – und kommt nach Worten ihres Poliers gut voran.

Voriger Artikel
Heimatfilm auch in Gladebeck gedreht
Nächster Artikel
600 Besucher feiern auf der Tillyschanze in Hann. Münden

Göttingen. Das sei zu Beginn noch ganz anders gewesen, so der Baustellenleiter. Da habe Chaos geherrscht, es sei zu kleineren Staus gekommen, seine Männer hätten sich eher als Verkehrslotsen denn als Bauarbeiter betätigt. Doch nach zwei Tagen habe sich die Lage beruhigt, und jetzt könnten die Arbeiter das machen, wofür sie vor Ort sind: Die gesamte unter der Straße liegende Infrastruktur (Kanal-, Wasser- und Gasleitungen sowie die Nieder- und Mittelspannungsverkabelung) erneuern, reparieren und sanieren.

Für die Bürger bedeuten die Bauarbeiten, die in drei Bauabschnitte aufgeteilt werden und insgesamt rund ein Jahr dauern sollen, gewisse Einschränkungen. Er verkaufe weitaus weniger Zeitungen, Zigaretten und  Lotto-Scheine, sagt Andreas Klein, Inhaber des „Treffpunkt Andreas“. Der Bagger, der rund 80 Dezibel laut ist, mache relativ viel Lärm, findet ein Anwohner. Und eine andere Anwohnerin sagt, der Weg zur Bushaltestelle daure jetzt rund zwölf Minuten länger.

Rolf-Georg Köhler (SPD), der in der Martin-Luther-Straße wohnt, ist zu Anfang auch aus reiner Gewohnheit in den Greitweg abgebogen und musste wieder umdrehen. Auf seiner Fahrt in Neue Rathaus sehe er jetzt Ecken, in die er sonst eher selten komme, sagt Göttingens Oberbürgermeister:„Das finde ich gut.“ 

hr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“