Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Nelling und Detzer berichten live von Groner Kirmes

Großer Festumzug Nelling und Detzer berichten live von Groner Kirmes

Es ist schon beachtlich, wie viele Menschen die Groner zu ihrer Kirmes mobilisieren. Gestern, beim großen Umzug, standen Tausende an der Strecke.

Voriger Artikel
Vom Schnapsfabrikanten bis zum Banker – alle fassen mit an
Nächster Artikel
12 000 Besucher schauen Polizei über die Schulter

Mit Trommeln und Rasseln: Auf dem Wagen des Nachbarschaftszentrums war Musik Trumpf.

Quelle: Heller

Sie schauten sich an, was sich die Vereine und Initiativen des Göttinger Stadtteils ausgedacht hatten – nebenbei sammelten sie viele bunte Bonbons auf, die von den ebenso bunten Wagen hinuntergeworfen wurden. „Hier ist heute aber ganz schön Betrieb, du“, sagte eine Frau zu ihrem Begleiter, als sich der Zug in Bewegung setzte.

Vorne weg schritten Ortsbürgermeisterin Birgit Sterr (SPD) und natürlich Alfred Bonenberger, der erste Vorsitzende des FC Grone, dessen 100-jähriges Bestehen in diesem Jahr im Mittelpunkt der viertägigen Kirmes steht und der daher auch gleich die Organisation übernommen hatte. Und dann kamen sie, die Musikzüge, die Wagen, die Fußgruppen. Das Nachbarschaftszentrum wollte mit Musik gleich ganze Welten verbinden, und um das zu unterstreichen, sangen ein paar Kinder auf dem Wagen lauthals „We will rock you“. Der Kleingartenverein Lindenkamp ließ es etwas ruhiger angehen, hatte aber auch die Argumente auf seiner Seite: „Hast du einen Garten in der Krise, bekommst du auf dem Konto keine Miese“. Gute Laune strahlten auch die Karnevalisten von Szültenbürgern und Rheintreue aus, schließlich dauert es gar nicht mehr lange, bis die Saison beginnt.

Die Kicker hingegen haben längst die Sommerpause hinter sich gelassen. Und weil der FC Grone nun einmal seinen 100. Geburtstag feiert, hatte der Fußball gestern eine besondere Bedeutung. Nicht nur, dass die Kinder der Kita Grone kleine Hüte trugen, die wie halbe Fußbälle aussahen. Selbst ein eigenes Moderatorenteam war angeheuert worden und berichtete live für das Grone TV. Die Namen der beiden: Nelling und Detzer. Ob die auch vom heutigen Kirmesfrühstück (ab 10 Uhr) berichten?

Von Andreas Fuhrmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen