Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neubau der Löwenbrücke in Hann. Münden soll im Sommer fertig sein

Bauarbeiten liegen im Zeitplan Neubau der Löwenbrücke in Hann. Münden soll im Sommer fertig sein

Nach leichten Verzögerungen nach Baubeginn im Oktober vergangenen Jahres liegen die Arbeiten an der Löwenbrücke und an der Schlagdmauer in Hann. Münden derzeit gut im Zeitplan.

Voriger Artikel
Edeka-Markt in Rittmarshausen hat neuen Inhaber
Nächster Artikel
Flächenbedarf auf Friedhöfen der Samtgemeinde Dransfeld sinkt

Voraussichtlich im Juli soll die neue Löwenbrücke in Hann. Münden fertig sein.

Quelle: Hinzmann

Hann. Münden. Das bestätigt Bauingenieur Mike Bause vom Fachbereich Tiefbau der Kommunalen Dienste (KDM) der Stadt. Voraussichtlich Mitte Juli sollen Brücke und Schlagdmauer fertiggestellt sein.

Vor den Pfingstfeiertagen sei bereits die Brückenplatte betoniert worden. An den Rändern würden nun noch Kappen betoniert, erklärt Bause den weiteren Ablauf, auf denen später die Gehwegen verlaufen. Wenn der Fahrbahnbereich  ausgehärtet ist, kämen eine Abdichtung und schließlich der Belag drauf.

Parallel zu den Arbeiten an der neuen Brücke werde die Schlagdmauer fertiggestellt und die Geländer montiert. Alles in allem, so Bauses Einschätzung, würden die Arbeiten „gut und vernünftig“ laufen. Der Abriss der alten Löwenbrücke soll noch im Sommer ausgeschrieben werden und bis Herbst ausgeführt werden.

Für Brückenneubau, Schlagdmauer und Abriss der alten Brücke sind im Haushalt 2015 rund zwei Millionen Euro eingestellt, 1,7 davon entfallen auf die Löwenbrücke. Während die Stadt die Kosten für die Sanierung der Schlagdmauer selbst finanzieren muss, gibt es für den Brückenneubau 60 Prozent Zuschuss vom Land Niedersachsen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"