Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Komödie der Rosdorfer Theatergruppe Ätsch

Premiere am 21. Oktober Neue Komödie der Rosdorfer Theatergruppe Ätsch

Ein heruntergekommenes Gasthaus, Schulden und ein experimentierfreudiger Wirt: „Aspirin und Bratkartoffeln“ heißt die neue Komödie der Rosdorfer Theatergruppe Ätsch, die am kommenden Donnerstag, 21. Oktober, Premiere hat.

Voriger Artikel
Unfall: Stadtbus bremst, Fahrgäste stürzen
Nächster Artikel
Eleonore und Georg Teuteberg feiern diamantene Hochzeit

Ätsch: Gabriela Michel-Röder, Andrea Knetsch-Werner, Edgar Herwig und Brigitte Knauf (stehend v.l.) sowie Ulrike Kastner, Gabriele Seidel und Christian Lange.

Quelle: Theodoro da Silva

Das Bühnenbild steht mittlerweile, die Kostüme sind genäht, derzeit feilen die Laiendarsteller nur mehr an den letzten Details. Es sind im Einzelnen: Ulrike Kastner, Andrea Knetsch-Werner, Brigitte Knauf, Gabriela Michel-Röder, Edgar Herwig, Christian Lange und Gabriele Seidel.

Ein Todesfall bildet den Einstieg in die Komödie von Autor Christian Lange, der gleichzeitig auch als Schauspieler fungiert: Klara Amalie König ist gestorben. Ein renovierungsbedürftiges Lokal, eine Rezeptsammlung und Schulden – das ist alles, was sie ihrem Sohn Sigismund hinterlässt. Der überlegt nun fieberhaft, wie er das Gasthaus König retten kann. Seine Idee scheint vielversprechend: Die Fernseh-Koch-Show „Kochen mit Geschmack“ soll für Aufsehen sorgen. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme: Das eingereichte Rezept für den neuen „Filettopf König“ muss vom Fernsehsender ausgewählt und mithilfe eines Testessers bewertet werden.

Das ist aber nicht die einzige Baustelle für den Wirt Sigismund König. Plötzlich kündigt nämlich die langjährige Bedienung Barbara, die neue Küchenhilfe Mandy hingegen macht mehr Arbeit als sie erledigt. Als dann auch noch Pastor Frommhold dem Wirt nahelegt, endlich zu heiraten, statt einer passenden Ehefrau aber nur seine jahrelang verschollene Schwester wieder auftaucht, scheint das Chaos perfekt.

„Aspirin und Bratkartoffeln“ ist am Donnerstag, 21., Freitag, 22., und Sonnabend, 23. Oktober, jeweils um 20 Uhr im kirchlichen Gemeindesaal Rosdorf zu sehen. Weitere Termine sind am Freitag, 29. Oktober, in der Sporthalle Settmarshausen und am Sonnabend, 30. Oktober, in der Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Groß Schneen – ebenfalls jeweils um 20 Uhr. Karten gibt es im Buchladen Barking, Rischenweg 7, in Rosdorf und in den Sparkassen in Rosdorf, Groß Schneen und Friedland.

Von Andreas Fuhrmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bundestagswahl: Die Kandidaten im Netz