Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neue Satzung für Göttinger Friedhöfe

Gebühren im Vergleich „richtig gut“ Neue Satzung für Göttinger Friedhöfe

Hohe Überschüsse in den Vorjahren, niedrige Zinsen und eine vorsichtige Kalkulation führen dazu, dass sich die Göttinger Friedhofsgebühren im nächsten Jahr kaum ändern. Das ist nach Angaben der Verwaltung ungewöhnlich: In vielen anderen Kommunen steigen die Preise.

Voriger Artikel
Weihnachtsmarkt und Lichterglanz
Nächster Artikel
Steuerzahler rügen Schilder und Grünbrücke in Göttingen

Hohe Überschüsse in den Vorjahren, niedrige Zinsen und eine vorsichtige Kalkulation führen dazu, dass sich die Göttinger Friedhofsgebühren im nächsten Jahr kaum ändern.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. „Wir sind im Vergleich richtig gut, wir kommen seit Jahren ohne große Schwankungen aus – trotz steigender Kosten“, betonte Wolfgang Gieße, Leiter des Fachdienstes Friedhöfe, am Dienstag im Umweltausschuss des Rates.

In vielen anderen Kommunen würden die Friedhofsgebühren stetig steigen. Allerdings wird es nach seinen vorgelegten Tabellen ab kommendem Jahr nicht mehr so hohen Überschüsse aus gezahlten Gebühren  geben, mit denen steigende Kosten und Verluste in einigen Bereichen aufgefangen werden können.

Die Friedhofsgebühren müssen in jedem Jahr neu berechnet und so gestaltet werden, dass sie die Ausgaben der Stadt auch weitgehend decken. Das gelingt nicht in allen Bereichen. Verluste gibt es laut Gieße zum Beispiel bei der Pflege alter Gräber und Friedhofsanlagen ohne Gebührenpflicht (47 580 Euro) und bei der Pflege von Ehrengräbern (34 170 Euro).

Nach der neuen Kalkulation ergeben sich für 2016 nur leichte Gebührenänderungen. Bestattungen zum Beispiel kosten künftig ein bis drei Euro weniger, die Jahresgebühr für Grabstätten wiederum wird ein bis acht Euro teurer.
Noch  neu sind Urnenwahlgräber mit besonderer Ausstattung, erklärte Gieße: für 187 Euro Jährlich plus Grabstein für etwa 29 Euro (liegend) bis 70 Euro (stehend).

Sie seien ein „Komplettangebot“ der Verwaltung, mit Grabstätte, Stein und vollständiger Grabpflege. Der Ausschuss nahm die Änderungen zufrieden zur Kenntnis, abschließend muss der Rat zustimmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“