Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neue Sportanlage für Göttinger Gymnasium

Theodor-Heuss-Gymnasium eröffnet Sportplatz Neue Sportanlage für Göttinger Gymnasium

Der Förderverein des Theodor-Heuss-Gymnasiums hat am Dienstag während des Sommerfests der Schule in Göttingen das neue Basketballfeld der Schule eröffnet. Rund 250 Menschen kamen zur Eröffnung der neuen Sportanlage.

Voriger Artikel
4500 Läufer: Teilnehmerrekord
Nächster Artikel
Sigmar Gabriel zu Gast bei GT-Townhall
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen . Vergangene Woche wurde die 250 Quadratmeter große Anlage mit einer Kugelstoß- und Weitsprunganlage sowie einem Basketballfeld fertiggestellt. Der Förderverein der Schule initiierte die Erneuerung des Sportplatzes im April dieses Jahres. „Wegen eines Neubaus auf dem Schulgelände, war der alte Basketballplatz für die Schüler nicht mehr nutzbar“, erklärte Martina Leffers, Mitglied im Vorstand des Fördervereins. „Das Ergebnis ist bombastisch. Ich bin allen, die mitgewirkt haben, sehr dankbar, dass wir das verwirklichen konnten. Für die Schüler ist das eine tolle Sache“, sagte sie.

Der Sportplatz kostete 75 000 Euro. Davon zahlte die Stadt Göttingen 40 000 Euro. Den Rest gaben Göttinger Firmen und Institutionen dazu. „Ich bin sehr glücklich über die neue Anlage. Der alte Zustand des Platzes war so traurig. Jetzt können ihn die Kinder bei jedem Wetter nutzen“, meinte Wiebke Güntzler, Mitglied im Vorstand des Fördervereins.

Als „tolle Sache“ bezeichnete Göttingens Bürgermeister Wilhelm Gerhardy (CDU) den Bau der Anlage bei seiner Eröffnungsrede. „Ich finde die heutige Veranstaltung großartig. Dass die Schule die Eröffnung mit dem Sommerfest verbunden hat, finde ich schön“, so Gerhardy. „Ich habe das noch nie erlebt, dass so viele Spenden in so einer kurzen Zeit eingeworben wurden“, lobte der Göttinger Bürgermeister das Engagement der Beteiligten.

Von Alisa Altrock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016