Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neuer Fahrplan für Göttinger Stadtbusse

Neue Routen Neuer Fahrplan für Göttinger Stadtbusse

Fahrplanwechsel für die Göttinger Stadtbusse: Gut fünf Monate nach dem Start des neuen Liniennetzes gelten ab Montag, 13. April, auf etlichen Linien geänderte Routen und Abfahrzeiten.

Voriger Artikel
Kleinflugzeug in Südniedersachsen abgestürzt: Pilot tot aufgefunden
Nächster Artikel
850 Gäste besuchen Kükenschau im Elliehäuser Gasthaus Berge
Quelle: Hinzmann

Göttingen. Die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) reagieren damit auch auf Beschwerden und Vorschläge von Kunden, die sich über das neue Liniennetz und aus ihrer Sicht schlechtere Verbindungen beschwert haben.

„Teilweise“ seien Vorschläge von Kunden im neuen Fahrplan aufgenommen worden, teilen die Verkehrsbetriebe mit. Unter anderem fahren die Linien 11 in Geismar und 33 in der Weststadt künftig auf anderen Strecken. Und auf den Linien 11/12 sowie 21/22/23 verschieben sich die Fahrzeiten über den gesamten Tag. Über den neuen Fahrplan und alle Änderungen informieren die GöVB im Internet auf der Seite goevb.de und in einem „Danke-Flyer“, der im Kundenzentrum ausgegeben wird.  

Einige weitere Änderungen im Detail:

  • Linie 11 in Geismar: Route wird bis Grete-Henry-Straße verlängert, um Schöneberger Straße und Haltestelle „Vor dem Walde“ besser anzubinden. Haltestellen Sandersbeek und Tegeler Weg werden nicht mehr angefahren.
  • Linie 11 in Weststadt: Haltestelle Holtenser Landstraße im Nußanger wird in „Buchenweg“ umbenannt.
  • Linien 11/12: Vor 8 Uhr fahren die Busse in alle Richtungen vier Minuten früher ab, nach 8 Uhr fahren (nur) die Busse Richtung Geismar drei Minuten früher ab.
  • Linie 21/22/23: Busse fahren sieben Minuten früher ab als bisher, Linien 21/22 allerdings erst nach 8 Uhr.
  • Linie 80: fährt vor 8 Uhr jeweils fünf Minuten früher. 
  • Linie 33: endet an Haltestelle Europaallee; Fahrt um 5.47 Uhr ab Klinikum entfällt; Um 6.15 Uhr fährt neu eingesetzter Bus ab Holtenser Berg Richtung Klinikum.
  • Linie 21: hält um 7.16 Uhr nicht mehr an Grete-Henry-Straße und um 13.27 Uhr nicht mehr im Abschnitt Gehrenring bis Grete-Henry-Straße. Die Haltepunkte werden von Linie 11 angefahren.
  • Nachtbuslinien: N2, N3 und N4 halten künftig auch an der Haltestelle „Platz der Göttinger Sieben“, N8 auch in der Deisterstraße.
  • Linie 32: Einsatzfahrt um 7.33 Uhr ab  James-Franck-Ring fährt über Bahnhof weiter durch City bis Weender-Straße-Ost.

Nach 16 Jahren hatten die GöVB das Liniennetz, die Liniennummern und Fahrzeiten der Busse im vergangenen November erheblich verändert. Dafür gab es viel Lob, aber auch viel Kritik von Nutzern, die nicht mehr wie gewohnt ihre Ziele anfahren konnten. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“