Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Neuer Rekord bei Pfand-Spenden

Projekt "BonBons" Neuer Rekord bei Pfand-Spenden

Auch 2016 war ein Rekordjahr für das Projekt "BonBons". Die Göttinger haben ihren Flaschenpfand für die gute Sache gespendet und mit 11571 Euro ein neues Spitzenergebnis erzielt.

Voriger Artikel
Vom Dschungel in die Stadthalle
Nächster Artikel
Falsche Polizisten am Telefon

Auch 2016 war ein Rekordjahr für das Projekt "BonBons". Die Göttinger haben ihren Flaschenpfand für die gute Sache gespendet und mit 11571 Euro ein neues Spitzenergebnis erzielt.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Das Projekt wurde vor drei Jahren von der Göttinger Tafel und dem Straßenmagazin Tagessatz ins Leben gerufen. Im ersten Jahr kamen 4 883,33 Euro zusammen, 2015 waren es schon 10618,08 Euro. Mittlerweile scheinen sich die roten Boxen, die neben vielen Leergutautomaten in Göttinger Supermärkten angebracht sind, etabliert zu haben. Die Einnahmen kommen sozialen Einrichtungen zugute, die mit dem Geld Projekte fördern, um Menschen in sozialer Not zu helfen. Das Geld könne ohne Umwege in neue Initiativen fließen, weil die Gesamtkosten des Projekts durch die Unterstützung von Stiftungen bereits gedeckt seien, heißt es auf der Internetseite pfandbonbons.de. ms/kw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017