Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Neun Forellen und viele Rotaugen geangelt

Sportfischer-Vereine: Nachwuchsprobleme und Schnupperangeln Neun Forellen und viele Rotaugen geangelt

Wie kann man Jugendliche für den Angelsport begeistern? Mit dieser Frage setzen sich die Sportfischer-Vereine (SFV) Parensen und Lödingsen auseinander. Mittlerweile gehen sie denselben Weg. Im Rahmen der Ferienaktionen der Gemeinden bieten beide Vereine Angeltage für Jugendliche an.

Voriger Artikel
Ein Dorf spendiert sich einen eigenen Dorfladen
Nächster Artikel
„Superplatz“ mit Freiheit und Kaffeetaste

Beim SFV Parensen: Neun Forellen haben die Jugendlichen aus der Leine geholt.

Quelle: EF

„Fußball oder Angeln?“ hieß es beim Termin des SFV Parensen, der schon früh im Jahr angesetzt ungünstigerweise mit dem WM-Viertelfinale „Argentinien gegen Deutschland“ zusammenfiel. Elf Jugendliche kamen dennoch zum zweiten Schnupperangeln des Vereins. Schnell zeigte sich bei ihnen der Wille, selbst eine Angel in der Hand zu halten. Beim Grundfischen, laut Jugendwart André Hämer eine der einfachsten und ungefährlichsten Methoden, sammelten sie Erfahrungen und Erfolgserlebnisse. Neun Forellen holten sie aus dem Wasser, die größte maß 42 Zentimeter. Von den Organisatoren ausgenommen wurden die Fische den Nachwuchsanglern mitgegeben. So konnten sie auch am Esstisch probieren, ob sie Geschmack am Angelsport finden. Um Nachwuchs zu werben, will der SFV auch im kommenden Jahr wieder ein Schnupperangeln anbieten.

In Zusammenarbeit mit dem Jugend-Büro der Gemeinde Adelebsen hatte Barbara Bürgel als Vorsitzende des SFV Lödingsen in diesem Jahr zum dritten Mal ein Angeln zum Ausprobieren für Jugendliche von 10 bis 13 Jahren organisiert. Sieben Jugendliche hatten sich angemeldet, sie wurden mit dem Gemeindemobil zum Vereinsgewässer in Gimte gefahren. Dort führten sie sieben erfahrene Angler als Betreuer in die Technik des Fischfanges ein. „Wenn auch nur kleine Rotaugen an den Haken gingen, hat es den Jungs dennoch Spaß gemacht“, so Bürgel.
Fünf Jugendliche zählt die Jugendabteilung des SFV Lödingsen, vier sind es beim SFV Parensen. Beide Vereine hoffen, mit ihren Aktionen mehr Jugendliche ab dem Alter von zehn Jahren für den Angelsport zu begeistern.

Interessierte können sich beim Jugendwart des SFV Parensen Hämer unter Telefon 0 55 03 / 9 12 57 ebenso informieren wie auf der Internet-Seite des SFV Lödingsen unter www.sfv-loedingsen.de.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen