Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Northeimer Film „Superagenten“ für Festival nominiert

Erfolgreiche Jungfilmer Northeimer Film „Superagenten“ für Festival nominiert

Mit ihrem Videofilm „Die Superagenten“ haben sich elf Schüler aus Edesheim bei Northeim für das „Bundesfestival Video 2015“ in der kommenden Woche in Halle qualifiziert. Im Finale der beiden bundesweiten Filmwettbewerbe „Deutscher Jugendvideopreis“ und „Video der Generationen“ kommen nach Veranstalterangaben die besten jungen und älteren Filmemacher Deutschlands aus dem nicht-kommerziellen Bereich zusammen.

Voriger Artikel
Groner Lärmschutzwall in Flammen
Nächster Artikel
Diskussion im Göttinger World-Café um neues Museumskonzept

Erfolgreiche Nachwuchs-Regisseure.

Quelle: EF

Northeim. Eine Fachjury habe aus zahlreichen Einsendungen 40 Filme für das Festival vom 25. bis zum 28. Juni nominiert. Aus Mitteldeutschland sind neben der Göttinger Gruppe zwei Teams aus Kassel dabei.

 
„Die Superagenten“ sind elf Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 15 Jahren. Unter Leitung des Grundschullehrers Patryk Pochopien haben sie in ihrer AG einen spannenden, aber vor allem witzigen Film über einen verrückten Professor, Superbonbons, böse Mächte und die Superagenten als Hauptfiguren produziert. Während des Filmfestivals, auf dem alle 40 Titelaspiranten gezeigt werden, können die Filmemacher an mehr als 20 Workshops teilnehmen.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen