Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Novelis spendet Roboter und Notebooks

Göttinger Schulen Novelis spendet Roboter und Notebooks

Roboter und Notebooks im Wert von insgesamt 3.000 Euro erhalten zwei Göttinger Schulen: Novelis spendete dem Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) am Montag drei neue Lego-Mindstorms-Roboter und ein Ergänzungsset, für das Max-Planck-Gymnasium (MPG) gibt es am Dienstag drei neue Notebooks.

Voriger Artikel
Landtag befasst sich mit Bespitzelung
Nächster Artikel
Umstrittenes Großprojekt

Paywand Gaff (MPG) mit seinem Roboter.

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. „Das wird ein Plotter“, sagt Konrad Simon vom THG. Der Achtklässler tüftelt gerade an der X-Achse, auf die er eine Kette baut. Sie soll einen Stift bewegen, den Konrad über den Computer steuert. Sechs Jungen aus den Klassen 7 bis 10 treffen sich einmal wöchentlich in der First-Lego-League-AG.

„Ich find’s gut, Sachen zu bauen und zu programmieren“, erklärt Antek Sobkowiak, der in die 7. Klasse geht. Die Schüler hätten lange mit der Vorgängerversion gearbeitet und freuten sich jetzt über das neue Material, erklärt Stefan Melzer, Informatiklehrer am THG.

Novelis unterstützt Göttinger Schulen in Sachen Robotik nicht nur mit Equipment, sondern auch bei Wettbewerben. „Wir wollen Schüler für Technik und Technologie begeistern“, sagt Anke Höbelmann von Novelis. Dem Unternehmen sei bewusst, dass dieses Interesse früh gefördert werden müsse. Außerdem entwickelten die Schüler spielerisch Lösungsansätze.

Für das Max-Planck-Gymnasium gibt es dazu Notebooks: Die Schule richtet gerade die erste Roboter-Mädchen-AG Göttingens ein. Mädchen seien in den AG nur selten vertreten, erklärt Höbelmann. Wie wichtig auch die Herangehensweise von Mädchen in Sachen Robotik sei, würden die Ergebnisse bei Wettbewerben zeigen: „Die Gewinnertrupps sind meistens gemischt“, sagt THG-Schulleiterin Ulrike Koller. wes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"