Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Obernjesa beteiligt sich an Adventskranz-Wettbewerb

Riesenkranz am Mühlenhof Obernjesa beteiligt sich an Adventskranz-Wettbewerb

Wer hat den größten? Diese Frage stellt sich gerne zum ersten Adventswochenende, wenn verschiedene Kommunen Riesen-Adventskränze aufstellen. Seit einigen Jahren regelmäßig dabei ist Obernjesa.

Voriger Artikel
2700 Blumenzwiebeln: Pflanzaktion des Ortsrates in Niedernjesa
Nächster Artikel
Preisverleihung im Wettbewerb „Göttinger Filmklappe“

Zentimeter für Zentimeter erhebt sich der Obernjesaer Kranz in die Höhe.

Quelle: Theodoro da Silva

Obernjesa. Diesmal war es am Sonnabend gegen 15.20 Uhr, als Treckerfahrer Willi Ahrens mit seinem fast 40 Jahre alten Deutz D4006 das Seil straffzog. Am anderen Seilende: ein massiver Baumstamm mit einem goldenen Stern auf der Spitze und dem an Ketten befestigten Kranz mit einem Umfang von 18 Metern.

Damit haben sich die Obernjesaer selbst übertroffen, sagt Willi Ahrens: im Vorjahr hatte es der Kranz „nur“ auf einen Umfang von zwölf Metern gebracht. Die vier roten Kerzen wurden auf 20 Zentimeter Durchmesser und 75 Zentimeter Höhe vergrößert.

Aufgestellt wurde der Kranz am Mühlenhof in einer Betonkerbe in der Grasnarbe. Nach gut 15 Minuten war der tragende Baum in der Senkrechten – kein Problem für die 35 PS des grün-roten Oldtimer-Treckers. Mit groben Holzkeilen fixierten Ahrens und Kollegen schließlich den Kranzträger in seiner Halterung.

Wettbewerb um den größten Adventskranz

Gefertigt ist der Obernjesaer Kranz stilgerecht aus echten Tannenzweigen, die vom zwölfköpfigen Adventskranzkomittee am Mittwoch zusammengeflochten worden war. Im Inneren der Zweige verbirgt sich das tragende Gerüst: ein Ring aus massivem Eisen.

Mit seinem Riesenkranz am Mühlenhof beteiligt sich das kleine Obernjesa an einem inoffiziellen bundesweiten Wettbewerb verschiedener Städte um den größten Adventskranz. Kaufbeuren wirbt beispielsweise mit einem Trumm von acht Metern Durchmesser, echten Tannenzweigen und großen Wachskerzen. Aber: Der Kranz hängt nicht, sondern liegt auf dem Boden.

Der Kranz in Lüneburg ist mit 15 Metern Durchmesser noch größer, aber ganz aus Aluminium und ist auf dem Wasserturm der Hansestadt befestigt. Bei all der bundesweiten Konkurrenz ist man in Obernjesa guter Hoffnung, zumindest in „Mitteldeutschland“ den größten hängenden echten Edeltannenkranz aufgerichtet zu haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsbeleuchtung in Göttingen und Umgebung