Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ölsperre vor dem Letzten Heller

Unfall auf A7 Ölsperre vor dem Letzten Heller

Ein Unfall auf der Autobahn 7 mit auslaufendem Treibstoff hat in der Nacht zu Freitag zu einem Öl-Einsatz einer Spezialfirma und am Freitagmorgen zudem zum Einsatz der Mündener Feuerwehr an der Werra geführt.

Voriger Artikel
Hofmann ist neuer Leiter des Göttinger Abendgymnasiums
Nächster Artikel
Fluchtgeschichte an historischem Ort in Friedland
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Hann.Münden. Aus einem der beiden in den Unfall verwickelten Lastwagen waren gegen 2 Uhr etwa 500 Meter von der Werratalbrücke entfernt rund 400 Liter Diesel ausgelaufen und durch den Regen in das Rückhaltebecken geflossen. Danach musste das Becken gereinigt werden. Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Mutmaßlich über den Grundbach gelangten geringe Mengen Öl in Höhe des Sportplatzes Laubach auch in das Gewässer. Ein sogenannter Öl-Tampon wurde darauf in den Bach gelegt. Nach Auskunft der Polizei Hann. Münden sei die Wera selbst aber nicht verschmutzt worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016