Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Offizieller Abschluss des Erlebnis Turnfestes

Stadiongala im Jahnstadion Offizieller Abschluss des Erlebnis Turnfestes

Fast zu schnell fürs menschliche Auge: In rasantem Tempo flogen Turner über die "AirTrack"-Bahnen im Jahnstadion, machten beeindruckende Mehrfachsaltos und Flick-Flacks - und bildeten damit einen Höhepunkt der Stadiongala, dem offiziellen Abschluss des Erlebnis Turnfestes.

Voriger Artikel
Preise für gute Schüler-Ideen
Nächster Artikel
Public Viewing beim Erlebnis Turnfest

Rhönradturner bei der Abschlussgala im Jahnstadion.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Sie waren eine der vielen verschiedenen Gruppen, die bei der Gala auftraten. Während die "AirTrack"-Turner gemeinsam mit Akrobaten und Tänzern mit einer einwandfreien Choreographie und beeindrucken Sprüngen überzeugten, war bei der Eröffnung der Gala durch eine Kindergruppe der Niedlichkeitsfaktor besonders hoch. Etwa 60 Kinder in hellblauen Shirts stürmten nach dem Aufmarsch aller Gruppen die Rasenfläche im Stadion und tanzten zu einem Lied von Bulli Grundmann.

Roboter im Stadion

Das Publikum im nicht ganz vollen Jahnstadion ging - trotz parallel laufendem EM-Spiel von Deutschland - enthusiastisch mit, klatschte und feuerte Turner und Tänzer an. So auch die Streetdance-Gruppe, die mit grau-glänzenden Kartons verkleidet als eine Art Roboter auftrat. Zu einem Medley mit Songs wie "They don't care about us" von Michael Jackson tanzten sie mal flüssig, mal abgespaced-mechanisch über die Rasenfläche.

Staffelübergabe an die Turnfeststadt 2020

"Tolle Gastgeber" seien die Göttinger gewesen, dankt NTB-Präsident Heiner Bartling der Stadt. Und auch der Göttinger Oberbürgermeister, Rolf-Georg Köhler (SPD), zeigte sich begeistert: "Schade, dass es schon vorbei ist", sagte er. Das Fest habe vier Tage lang die Stadt bewegt und gezeigt, was Gemeinschaft bedeute.

Dann übergab er der Oldenburger Oberbürgermeisterin, Germaid Eilers-Dörfler (SPD), die Turnfest-Fahne: Oldenburg wird 2020 das nächste Landesturnfest austragen. "Ich habe hier erlebt, wie so ein zauberhaftes Turnfest ausgetragen wurde", sagte Eilers-Dörfler, "Göttingen hat die Messlatte hochgelegt". hsc

Auch die Seilspringer sorgten für großen Applaus: Wer bisher dachte, Seilspringen sei eintönig, wurde eines Besseren belehrt. Die jungen Sportler sprangen über Kreuz, zu zweit in einem Seil und machten sogar Handstand und Liegestütz zwischen den schwingenden Seilen.

Mit genauso viel Einsatz begeisterten die Rhönrad- und Einrad-Sportler, die gemeinsam auftraten. Zwei Einradfahrer fuhren mit ihrem Einrad sogar in einem Rhönrad und zeigten damit: Alles ist möglich.

Die Massen bewegte zum Schluss nochmal Diana Babalola mit dem Turnfest-Song "Enjoy your Rhythm", zu dem Sportler, Helfer und Zuschauer mittanzten. Ein fulminanter Abschluss eines besonderen Erlebnisses - dem Erlebnis Turnfest.

Von Hannah Scheiwe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“