Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Ohne Kabel keine Windkraft

Kommentar Ohne Kabel keine Windkraft

Die Windräder vermehren sich in Deutschland schneller, als das Stromnetz die Windenergie aufnehmen kann. Auch im Kreis Göttingen sollen demnächst moderne Anlagen mit 130 Metern Nabenhöhe errichtet werden. Windenergie im Umfang von mehr als 20 Atomkraftwerken kann jetzt schon ins Netz, wenn der Wind weht.

Die großen Pläne für riesige Windfarmen in der Nordsee funktionieren nur, wenn es Leitungen gibt, die den Strom nach Süden bringen. Noch dringender wird das Problem, wenn nach Fukushima deutsche Atomkraftwerke schneller vom Netz gehen als bislang vorgesehen. Dass niemand Hochspannungsmasten vor seiner Haustür sehen möchte, ist verständlich. Ob Kabel in der Erde wirklich eine bessere Lösung sind, wird sich im Detail vor Ort zeigen. Landwirte müssten zum Beispiel ein Dutzend Kabel auf 15 Meter Breite anderthalb Meter unter ihren Äckern hinnehmen. Mehr Geld fordern sie jedenfalls jetzt schon. Pläne für ein europaweites Gleichstromnetz sind Zukunftsmusik. Um das Wechselstromnetz vor dem Kollaps zu bewahren wie beim Projekt Wahle-Mecklar, kommen sie zu spät.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Anhörung für Stromtrasse

Northeim. Für die umstrittene Höchstspannungsleitung von Wahle in Niedersachsen nach Mecklar in Hessen haben am Montag die Anhörungen in Northeim begonnen. Die Regierungsvertretung in Braunschweig sucht im Raumordnungsverfahren eine geeignete Trasse für eine neue 380-Kilovolt-Leitung.

mehr
Bilder der Woche vom 9. bis 15. September 2017