Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Oktoberfest mit Umzug, Maßkrug und Dirndl

Bremke Oktoberfest mit Umzug, Maßkrug und Dirndl

Mit seinem Programm hat sich das Oktoberfest in Bremke zum größten Fest nach bayerischem Vorbild in dieser Region entwickelt. Jetzt organisieren die Veranstalter zum ersten Mal auch einen Oktoberfest-Umzug. Dazu hätten sich bereits rund 20 Gruppen angemeldet, teilt das Organisationsteam aus dem TSV Bremke/Ischenrode mit.

Voriger Artikel
Wenig Anfragen nach HMÜ und DUD
Nächster Artikel
Neue Windräder: Zwölf Flächen im Stadtgebiet

Wie nach bayrischem Vorbild: In Bremke wird Oktoberfest gefeiert.

Quelle: dpa (Symbolfoto)

Bremke. Der Festumzug startet am Sonnabend, 29. September, um 17 Uhr am Parkplatz kurz vor dem Ortseingang aus Richtung Reinhausen und zieht von dort aus durch Bremke zur Festhalle. Dort wird das Oktoberfest bereits am Freitagabend, 28. September, mit einer Disko und der Nightlife Partycrew eingeleitet.

Weiter geht es am Sonnabend ab 20 Uhr in der Festhalle mit Maßkrug-Stemmen, Wahl einer Miss Dirndl und Musik von den Eichenbergern und „Wolli & co“. Zum Abschluss gibt es am Sonntag, 29. September, ein zünftiges Haxen-Frühstück – ab 11 Uhr. Im vergangenen Jahr registrierten die Veranstalter etwa 1500 Gäste, jeweils 600 alleine am Freitag und Sonnabend. Nach früheren Beschwerden sind inzwischen die Wege zur Festhalle beleuchtet. Außerdem setzten die Veranstalter Sicherheitskräfte auch außerhalb der Halle ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Weißwurst statt Stracke

Volle Maßkrüge, „Brezn“, „Weißwürscht“, fesche „Madln“ und „Buam“ bei zünftiger „Musi“ – mit dieser Mischung bajuwarischer Festkultur lockt das Oktoberfest auf der Münchener Theresienwiese jetzt zum 179. Mal Gäste aus dem In- und Ausland in die süddeutsche Metropole. Seit einer Woche ist dort bereits „o’zapft.“ Auch die Eichsfelder finden die bayrische Gemütlichkeit ziemlich „pfundig“ und eifern den traditionsbewussten Freistaatlern begeistert nach.

mehr
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen