Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Keine Einigung mit der Stadt

Ortsrat Elliehausen Keine Einigung mit der Stadt

Der Ortsrat Elliehausen verhandelt weiterhin mit der Stadt Göttingen über eine Überlassung der Räumlichkeiten der früheren Kindertagesstätte Esebeck.

Voriger Artikel
Juzi feiert 35. Geburtstag
Nächster Artikel
Fünf Jungs treffen ein Mädchen


Quelle: Symbolbild

Elliehausen. Bei ihrer jüngsten Sitzung hätten die Mitglieder festgestellt, dass Stadt und Ortsrat dabei „ziemlich weit auseinanderliegen“, berichtete Ortsbürgermeister Fritz-Wilhelm Neumann. Der Ortsrat Elliehausen verhandelt weiterhin mit der Stadt Göttingen über eine Überlassung der Räumlichkeiten der früheren Kindertagesstätte Esebeck. Bei ihrer jüngsten Sitzung hätten die Mitglieder festgestellt, dass Stadt und Ortsrat dabei „ziemlich weit auseinanderliegen“, berichtete Ortsbürgermeister Fritz-Wilhelm Neumann.

Weitere Investitionen abgelehnt

Ihm zufolge hat die Stadt zugesagt, das Gebäude zu verschenken, aber weitere Investitionen abgelehnt. Für Neumann und die übrigen Ortsratsmitglieder ist das ein unbefriedigender Vorschlag. Zwar könne ein Förderverein das Gebäude als Dorfgemeinschaftshaus betreiben, die Sanierungskosten in Höhe einer mittleren fünfstelligen Summe seien aber zu hoch, so Neumann. Der Ortsrat will ihm zufolge deshalb weiter verhandeln.

Auch der geplante Neubau des Feuerwehrhauses stockt laut Neumann. Bei der Ortsratssitzung war beantragt worden, die Feuerwehr enger in die Planungen einzubinden, vor allem, weil die Feuerwehr den Vorgang beschleunigen möchte. Neumann befürchtet allerdings, dass sich Verzögerungen kaum vermeiden ließen. Zwar sei die Maßnahme finanziell gesichert, aber wie für andere öffentliche Auftraggeber sei es für den Ort derzeit schwer, die entsprechenden Handwerker zu gewinnen.

Aussprache für bessere Befestigung der Straße „Am Gesundbrunnen“

Abseits dessen haben die Ortsratmitglieder Neumann zufolge unter anderem für eine bessere Befestigung der Straße „Am Gesundbrunnen“ ausgesprochen, was die CDU zuvor beantragt hatte. Auch der extrem hohe Beutel-Verbrauch bei einzelnen Hundekotbeutel-Spendern war Neumann zufolge Thema der Sitzung.

Von Christoph Höland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017